| 00.00 Uhr

Lokalsport
Melissa Hoffmann sichert sich erneut den Kreistitel

Schermbeck. Hamminkelnerin siegt diesmal mit Phoenix Rising im Springen der Jungen Reiter. RV Obrighoven ist erfolgreichster Verein. Von Joachim Schwenk

Andre Kolmann zog eine positive Bilanz. "Das war eine überaus zufriedenstellende Veranstaltung. Denn wir haben bei guten Bedingungen tollen Sport gesehen", sagte der Vorsitzende des Kreis-Pferdesportverbandes Wesel nach der Kreismeisterschaft im Reiten, die der ZRFV Wodan Damm in seiner Halle organisierte. Besonders freute Kolmann sich darüber, "dass in der Siegerliste einige neue Namen zu finden sind". Ein Lob gab es für den Gastgeber Wodan Damm. "Der Verein hat alles getan und seine Chance als Ausrichter genutzt."

Einziger kleiner Wermutstropfen war, dass die Resonanz in den Springprüfungen nicht so gut wie gewohnt war. Der Grund: Der Kreis war vom eigentlichen Termin für die Titelkämpfe abgerückt. "Normalerweise findet die Meisterschaft am dritten März-Wochenende statt. Wir haben sie diesmal eine Woche vorverlegt und hatten deshalb jetzt Konkurrenz durch ein großes Spring-Turnier in Marl, bei dem auch einige Reiter unseres Kreises am Start waren", sagte Andre Kolmann. Im kommenden Jahr sollen die Titelkämpfe nun wieder eine Woche später steigen.

Erfolgreichster Verein bei den Wettbewerben in Damm war der RV Sankt Hubertus Obrighoven. Er stellte als einziger Verein zwei Titelträger und erreichte zudem einen dritten Platz. Die Obrighovenerin Hilde Kötter setzte sich mit Mister Minit im Springen der Ponyreiter gegen die Konkurrenz durch. Sie siegte im Finale mit einem fehlerlosen Umlauf in 38,45 Sekunden vor Hanna Schumacher (Damm) mit Golden Beach Boy (0/39,15) und Alina Himmelberg (ZRFV von Lützow Hamminkeln) mit Nelly (0/40,75). Ein sicherer Erfolg gelang Anke Engelmann vom RVO im Springen der Reiter mit Campino (0/33,11). Sie war mehr als zwei Sekunden schneller als Ann-Kathrin Kleinherbers (Dinslaken) mit Atlanta (0/35,16).

Das Springen der Jungen Reiter gewann erneut Melissa Hoffmann (Hamminkeln). Hoffmann, die den Titel 2017 mit Shakira geholt hatte, blieb mit Phoenix Rising im Finale als einziger Starter fehlerlos. Vizemeister wurde Benedict Petersen (RV Lippe-Bruch Gahlen) mit Chitaro (6/65,61) vor Clara-Sophie Abeck (Obrighoven) mit Don Edosto (12/54,45). Im Springen der Junioren kam Isabel Mengeler (Hamminkeln) mit Checkred auf den dritten Rang.

Einen souveränen Erfolg feierte Jule Ihlbrock vom ZRFV Dingden mit Janosch in der Dressur der Ponyreiter. Sie setzte sich mit der Note 15,80 vor Oliver-Mario Senf (Gahlen) mit Steverheides Dondrup (14,83) durch. Helena Kamper vom RV Jagdfalke Brünen war in der Dressur der Reiter erfolgreich. Sie sicherte sich mit Von Dutch mit der Note 14,00 den Titel. Vizemeisterin in der Dressur der Jungen Reiter wurde Isabell Buchmann vom RV Wanderfalke Drevenack mit Focus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Melissa Hoffmann sichert sich erneut den Kreistitel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.