| 15.20 Uhr

Fußball
Pokal: SVS will im zweiten Anlauf ins Viertelfinale

Beim ersten Versuch hätte es beinahe eine Blamage gegeben. Heute startet Fußball-NRW-Ligist SV Schermbeck den zweiten Anlauf, im Achtelfinale des Kreispokals die Hürde Vestia Disteln zu nehmen. Die Partie beim Spitzenreiter der Bezirksliga musste im September in der Verlängerung in Minute 112 beim Stand von 2:2 abgebrochen werden, weil's zu dunkel geworden war. SVS-Trainer Martin Stroetzel hofft, dass seine Schützlinge heute ab 18.30 Uhr den Durchblick haben und sich gegen den drei Klassen tiefer spielenden Gastgeber keine Blöße geben. "Die erste Partie fand in einer Phase statt, in der es nicht so gut bei uns lief. Doch derzeit haben wir einen guten Lauf. Ich gehe deshalb davon aus, dass wir das Spiel in unsere Richtung biegen werden", sagt er.

Der Coach will das Team, das zuletzt in der Meisterschaft in vier Spielen zehn Punkte holte, nicht großartig verändern. "Das macht keinen Sinn, weil wir im Rhythmus bleiben wollen", meint er. Stürmer Seyit Ersoy (beruflich verhindert), Mykola Makarchuk (Leistenverletzung) und Ersatz-Keeper Stefan Schröder (erkrankt), der gespielt hätte, sind nicht dabei. In der Startelf wird auf jeden Fall Eigengewächs Philipp Schulte-Terhusen eine Chance erhalten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Pokal: SVS will im zweiten Anlauf ins Viertelfinale


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.