| 16.42 Uhr

Wesel
PSV bleibt im Titelrennen

Die C-Junioren des PSV Wesel schaffen im Spitzenspiel der Niederrheinliga gegen RW Oberhausen ein 1:1. Als Tabellenzweiter hat es der Neuling selbst in der Hand, den ganz großen Coup zu landen. Von Michael Elsing

Die C-Junioren des PSV Wesel dürfen weiter vom Titel in der Fußball-Niederrheinliga träumen. Im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer RW Oberhausen erreichte der Neuling vor 200 Zuschauern ein 1:1 (1:1) und verbesserte sich auf den zweiten Rang. Die Mannschaft von Trainer Bernd Pagojus hat nur einen Zähler weniger auf dem Konto als der Nachwuchs des Zweitligisten. Allerdings hat der PSV auch noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

"Ich bin mehr als zufrieden. Das war ein echtes Spitzenspiel mit hohem Tempo und großem Einsatz", freute sich Pagojus über die Leistung seines Teams, das schon früh in Führung ging, als Ozughan Derebasi (5.) einen Freistoß direkt verwandelte. Der Endstand war schon nach 25 Minuten hergestellt als den Oberhausenern der Ausgleich gelang. Anschließend besaßen beide Mannschaften noch Gelegenheiten zum Siegtreffer. Unter anderem traf PSV-Akteur Rene Üffing nur die Latte des Gäste-Tores.

Ziel bleibt der vierte Platz

"Das Ergebnis geht in Ordnung. Wenn man bedenkt, dass wir das Hinspiel noch 1:3 verloren haben, kann man den Spielern nur ein Kompliment machen", sagte der PSV-Coach. Pagojus schielt zwar weiter mit einem Auge in Richtung Meistertitel, stellt aber auch klar, dass die Sicherung des vierten Ranges, der die direkte Qualifikation für die Niederrheinliga bedeuten würde, Vorrang hat. Auf der anderen Seite weiß der ehrgeizige Trainer auch, dass es der PSV selbst in der Hand hat, den ganz großen Coup zu landen. "Wenn wir alle Spiele gewinnen, ist die Konkurrenz machtlos." An Spekulationen, ob die Regionalliga überhaupt zu realisieren wäre, will Pagojus sich noch nicht beteiligen. "Erst mal müssen wir Erster werden. Und dann gibt es noch zwei Entscheidungsspiele gegen den Meister der anderen Gruppe. Das wird voraussichtlich Fortuna Düsseldorf sein. Und das wäre schon eine sehr hohe Hürde."

Pagojus bastelt am neuen Kader

Einen Blick in die Zukunft wagt er dann aber doch: "Ohne die sportliche Hilfe aus dem gesamten Fußballkreis und die Unterstützung von Sponsoren ist es nicht machbar." Ungeachtet dessen bastelt der Coach am Team für die kommende Saison. Zwölf Akteure wechseln aus Altersgründen in die B-Junioren. Der Großteil will beim PSV bleiben und in der Leistungsklasse den Aufstieg in die Niederrheinliga anpeilen. Bernd Pagojus bleibt Coach der C-Junioren und will einen Kader auf die Beine stellen, der mindestens in der Niederrheinliga abermals eine gute Rolle spielen soll.

PSV Wesel: Zwickhorst – Tebrügge, Bruns, Derebasi, Pagojus, Üffing, Pabel, Kanning, Hafels, Laub, Hooymann.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: PSV bleibt im Titelrennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.