| 00.00 Uhr

Leichtathletik
Rekordlauf bei GW Flüren

Leichtathletik: Rekordlauf bei GW Flüren
Los geht's: Alleine 291 Teilnehmer gingen gestern auf die 21,1 Kilometer lange Halbmarathonstrecke. Wegen des guten Wetters hatten sich rund 130 der 427 Teilnehmer an der Veranstaltung von GW Flüren erst kurzfristig zu einem Start entschieden. FOTO: RPO
Daniel Weiser vom LAZ Troisdorf/Siegburg gewinnt die 35. Auflage des Flürener Halbmarathons. Der 35-Jährige lobt GW Flüren für die gute Organisation. 427 Teilnehmer sorgen bei der Veranstaltung für ein Rekordergebnis. Von Daniel Brodhuhn

Ein kurzer Schluck aus der Wasserflasche nach dem Zieleinlauf im Waldstadion – und schon stand Daniel Weiser Rede und Antwort. Der 35-Jährige war topfit. Und das muss er auch sein. Der Sieger des 35. Halbmarathons von GW Flüren, der die Konkurrenz gestern von Beginn an dominierte, will in knapp drei Wochen beim Marathon in Hamburg starten. Da kam dem 35-Jährigen das gestrige Rennen gerade recht. "Der Lauf war eine ideale Vorbereitung. Ich bin mit meiner Zeit sehr zufrieden", sagte Weiser, der für LAZ Troisdorf/Siegburg startet.

Fünf Minuten Vorsprung

In 1:12:40 Stunden absolvierte er die 21,1 Kilometer lange Strecke und lief der Konkurrenz damit auf und davon. Der Zweite, Andreas Schmeinck, kam nach 1:17,37 Stunden fast exakt fünf Minuten später ins Ziel. Das störte diesen aber nicht. "Ich habe mich auf der schönen Strecke sehr wohl gefühlt. In Flüren herrscht stets eine angenehme Atmosphäre. Ich komme immer wieder gerne hierhin", sagte der Bocholter, der bereits zum achten Mal am 1. Mai in Flüren an den Start ging. Schnellste Frau war Anna-Lina Dahlbeck (TuS Xanten) in 1:30:47 Stunden.

Die beiden Erstplatzierten waren von Beginn an ein einsames Rennen gelaufen. "Ich konnte mich sehr schnell vom Feld absetzen. Das war aber nicht immer von Vorteil. Gerade auf dem Deich hat mir der Gegenwind doch sehr zu schaffen gemacht. In einer Gruppe hat man es da leichter", sagte Weiser, der zum ersten Mal in Flüren war. Er kann sich durchaus vorstellen, im nächsten Jahr wiederzukommen, wenn es sein Wettkampfkalender zulässt. "Eine Veranstaltung mit fast 500 Startern zu stemmen, ist nicht leicht. Das haben die Verantwortlichen hier sehr gut hinbekommen", lobte der Sieger.

Zahlreiche Nachmeldungen

Das hörten Wolfgang Heyden und sein Organisationsteam gerne. Der Leiter der Leichtathletik-Abteilung von GW Flüren war ebenfalls sehr zufrieden. "Es hat alles wunderbar geklappt, obwohl es morgens doch ziemlich stressig für uns war", sagte Heyden. Grund dafür waren die rund 130 Nachmeldungen, die erst kurz vor dem Start der Rennen beim Ausrichter eingegangen waren. "Da hat uns sicherlich das gute Wetter in die Karten gespielt", meinte Wolfgang Heyden, der sich über einen neuen Teilnehmerrekord freuen durfte.

Insgesamt nahmen 427 Kinder, Jugendliche und Erwachsene an den vier Läufen teil – alleine 291 gingen beim Halbmarathon an den Start. Beim Idealistenlauf über 5000 Meter siegte Tobias Balthesen (LG Remscheid) in 16:21 Minuten. Den Schülerlauf (1000 Meter) gewann Lukas Leander Gietmann (Bayer Uerdingen) in 3:42 Minuten. Beim Bambinilauf über 400 Meter lag Lucas Fennema vom Weseler TV in 1:43 Minuten vorn.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leichtathletik: Rekordlauf bei GW Flüren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.