| 00.00 Uhr

Lokalsport
Rheinische Post verleiht heute den Fair-Play-Preis

Wesel. Heute wird das Geheimnis gelüftet, wer bei der 17. Auflage des Fair-Play-Preises der Rheinischen Post das Rennen gemacht hat. Die drei Erstplatzierten des mit 1100 Euro dotierten Wettbewerbs werden bei der Arbeitstagung der Jugend des Fußball-Kreises Rees-Bocholt, die heute um 19 Uhr in der Gaststätte Haus Blumenkamp beginnt, ausgezeichnet. Der erfolgreiche Verein bekommt 500 Euro. 350 Euro gibt es für den Zweitplatzieren und 250 Euro für den Dritten. Das Geld ist ausschließlich für die Jugend-Abteilungen der Vereine bestimmt.

Die RP stiftet 500 Euro für den Wettbewerb. Die Provinzial-Versicherung Egerlandt und Söhne steuert 250 Euro bei. Jeweils 100 Euro spenden Wilhelm Elmer, langjähriger Vorsitzender des Stadtsportverbandes Hamminkeln und des SV Brünen, sowie Lambert Heymen vom TuS Haffen-Mehr. Mit 150 Euro unterstützt der Jugendausschuss des Fußball-Kreises die gute Sache.

(josch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Rheinische Post verleiht heute den Fair-Play-Preis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.