| 00.00 Uhr

Lokalsport
Sportpreis geht an Paul Mölls-Hüfing

Hamminkeln. Der junge Radrennfahrer freut sich über den Hamminkelner "Sportpreis des Quartals" und 500 Euro.

Den durch den Stadtsportverband Hamminkeln und von Sponsoren mit 500 Euro dotierte "Sportpreis des Quartals" der Stadt Hamminkeln heimste der zwölf Jahre alte Paul Mölls-Hüfing ein. Bereits im sechsten Jahr wird der Preis an verdiente Sportler und Mannschaften verliehen.

Erst Ende 2011 kam der Zehnjährige über ein Schnuppertraining bei der Radsportgemeinschaft Haldern zum Radsport. Der sportliche Schwerpunkt des jungen Rennfahrers lag zunächst im Bereich Mountainbike, aber auch im Straßenradsport zeigte Paul sehr schnell seine Stärken. Unter Leitung der Halderner Trainer Michael Zauner (MTB) und Volker Maas (Straße) entwickelte sich Paul Mölls-Hüfing in rasantem Tempo. Schnell wurde deutlich, dass er nicht nur über hervorragende körperliche Voraussetzungen verfügt, sondern auch über den für diesen Sport erforderlichen eisernen Willen. Die meiste Trainingszeit absolviert das Nachwuchstalent mit seinem Vater. "Normalerweise trainieren wir ungefähr dreimal die Woche für eineinhalb Stunden mit viel Spaß. Aber manchmal muss man schon ein bisschen hinterher sein", sagt Vater Rüdiger Mölls-Hüfing. Um im Radsport konkurrenzfähig zu sein, werden es pro Woche insgesamt fünf Einheiten - am Wochenende stehen dann ein bis zwei Wettkämpfe an. In seiner ersten Rennsaison 2015 wurde er auf Anhieb Bezirkssieger und landete bei weiteren Rennen in ganz Nordrhein-Westfalen auf dem Podium.

Mit einem umfangreichen Wintertraining bereitet sich der Geehrte zurzeit auf die kommende Saison und vor allem die Sichtungsrennen für den Landeskader NRW vor: "Mein größter Traum wäre es, mal am World Cup teil zu nehmen", schaut der Zehnjährige ehrgeizig voraus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Sportpreis geht an Paul Mölls-Hüfing


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.