| 00.00 Uhr

Tischtennis
Tischtennis: Weseler TV ist neuer Spitzenreiter

Tischtennis. GW Flüren kann in der Tischtennis-Verbandsliga etwas entspannter in die nächsten Spiele gehen. Die Mannschaft gewann am Samstag die wichtige Heimpartie gegen den Vorletzten TST Buer-Mitte mit 9:6 und vergrößerte den Vorsprung vor den Abstiegsplätzen damit auf drei Punkte. "Das war ein Pflichtsieg, bei dem wir uns allerdings etwas schwergetan haben", sagte Spitzenspieler Wolfgang Gerth. Er war nach einer Erkrankung noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und ging leer aus.

Der Verbandsligist kam mit einer 2:1-Führung aus den Doppeln. Björn Spickenreuther/Jadranko Roso und Jörg Löbe/Michael Gerth gewannen klar mit 3:0-Sätzen. Im weiteren Verlauf der Partie konnten sich die Flürener zwar nicht entscheidend absetzen, gerieten aber auch nie in Rückstand. Björn Spickenreuther (2), Hans Werner Esser (2), Jörg Löbe (2) und Jadranko Roso brachten den dritten Saisonsieg des Teams, das drei seiner letzten vier Spiele gewonnen hat, unter Dach und Fach.

Der Weseler TV ist neuer Spitzenreiter in der Landesliga. Er gewann am Freitag zunächst die Heimpartie gegen WRW Kleve II mit 9:3 und erreichte am Samstag ein 8:8 beim TTC BW Geldern-Veert. Die Mannschaft liegt nun mit 9:3-Zählern vor dem TSSV Bottrop und dem Post SV Kamp-Lintfort (beide 8:2), die jeweils ein Spiel weniger ausgetragen haben.

Der WTV hatte ohne den an der Achillessehne verletzten Ralph Benning gegen Kleve keine Mühe. Sebastian Hallen, Veit Grüttgen, Stefan Rademacher, Mathias Frensch, Gordon Thiel, Felix Markett, Sebastian Hallen/Veit Grüttgen, Stefan Rademacher/Gordon Thiel und Mathias Frensch/Felix Markett stellten den Sieg sicher. In Geldern reichte es 24 Stunden später lediglich zu einem Remis. "Da hat sich das Fehlen von Ralph Benning vor allem wegen seiner Doppelstärke bemerkbar gemacht", sagte Grüttgen. Denn in den Doppeln siegten nur Sebastian Hallen/Veit Grüttgen. Sie waren zu Beginn erfolgreich und stellten in der letzten Partie das 8:8 sicher. Sebastian Hallen (2), Veit Grüttgen, Stefan Rademacher und Gordon Thiel (2) steuerten in den Einzeln die weiteren Punkte für den WTV bei, der mit 6:4 in Führung gelegen hatte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis: Tischtennis: Weseler TV ist neuer Spitzenreiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.