| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wieggers kehrt zum VfB zurück

Niederrhein. Der 46-Jährige, der noch Coach des SV Werth ist, wird im Sommer Trainer des VfB Rheingold.

Holger Wieggers kehrt auf die Trainerbank des VfB Rheingold Emmerich zurück, der in der Fußball-Kreisliga A derzeit auf dem zehnten Tabellenplatz steht. Der 46-Jährige, der momentan noch Coach des Ligakonkurrenten SV Werth ist, tritt im Sommer die Nachfolge von Frank Bauhaus an. Bauhaus war von den Verantwortlichen des Emmericher Traditionsvereins in der vergangenen Woche darüber informiert worden, dass der VfB Rheingold für die kommende Spielzeit nicht mehr mit ihm als Übungsleiter plant.

"Holger Wieggers ist unser absoluter Wunschkandidat", sagte Thorsten Thüß, Fußball-Obmann des VfB Rheingold. "Es war nicht einfach, ihn zu überzeugen. Wir sind deshalb sehr froh, dass seine Rückkehr nun perfekt ist. Der Vertrag läuft erstmal für ein Jahr. Wir haben aber auf jeden Fall vor, längerfristig mit ihm zusammenzuarbeiten." Wieggers hatte den VfB bereits von 2001 bis 2005 trainiert.

Er habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, da er sich in Werth sehr wohl fühle, sagte Wieggers. "Letztendlich ist dann aber doch der Anreiz, wieder den Heimatverein zu trainieren, größer gewesen." Die Spieler seines aktuellen Vereins informierte der Coach am Sonntag telefonisch über seine Entscheidung, nachdem die Heimpartie gegen den Tabellenführer SV Bislich abgesagt worden war, weil die Rasenplätze des Neulings nicht bespielbar waren.

Frank Bauhaus hatte aus seiner Enttäuschung über die Entscheidung des Vereins keinen Hehl gemacht. "Als mir das mitgeteilt wurde, war ich erst einmal sprachlos", hatte der Trainer aus Haldern erklärt. Er wertete es als positives Zeichen für seine Arbeit, dass der VfB Rheingold am Sonntag mit dem 5:0 bei TuB Mussum den höchsten Sieg der Saison feierte. "Das mag jetzt vielleicht abgedroschen klingen. Aber die Mannschaft hat klar für mich gespielt", meinte Bauhaus. "Die Torschützen sind nach ihren Treffern auch immer zu mir gelaufen - das sagt ja eigentlich alles."

Die nächste Partie bestreitet der VfB Rheingold bereits am Donnerstag. Dann kommt es zu einem pikanten Duell. Der künftige Rheingold-Coach Holger Wieggers tritt mit dem SV Werth um 19.30 Uhr zum Nachholspiel in Emmerich an. "Das wird für Holger natürlich extrem schwierig sein, da möchte ich nicht in seiner Haut stecken", sagte Frank Bauhaus.

(misch/tt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wieggers kehrt zum VfB zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.