| 17.16 Uhr

Fußball
Zebras beweisen Moral

Wesel setzt seine Aufholjagd mit dem 2:2 gegen den Tabellendritten SV Wanheim fort. Der Vorletzte verkürzt den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz mit dem Remis auf vier Punkte. Ausgleich gelingt in der Nachspielzeit. Von Thomas Petrikowski

Heribert Macherey, Trainer des Fußball-Bezirksligisten BW Wesel, brauchte gestern einen Moment, um die hektische Schlussphase zu verarbeiten. Doch dann konnte er sehr gut mit dem 2:2 (0:0) im Heimspiel gegen den bisherigen Tabellenzweiten SV Wanheim leben, durch das die Zebras den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf vier Zähler verkürzten – die Rettung rückt immer näher. "Das sind Zusatzpunkte für uns. Die Clubs, gegen die wir punkten müssen, kommen erst noch", meinte der Zebra-Coach.

Vier Tore in der Schlussphase

Die brisanten Szenen der gestrigen Partie ließen lange auf sich warten. Bis zur 83. Minute passierte nicht allzu viel. Der Abstiegskandidat und der Titelanwärter schienen sich mit dem torlosen Remis bereits abgefunden zu haben, ehe sich die Ereignisse in einem packenden Schlussakkord überschlugen. Maik Pagojus eröffnete mit seinem 1:0 die äußert turbulenten letzten Minuten. Die Freude währte nicht allzu lange. Der SV Wanheim schaffte nicht nur beinahe postwendend den Ausgleich, sondern ging in der letzten Minute sogar mit 2:1 in Front. Ballverluste des Gastgebers in der Vorwärtsbewegung erleichterten dem Favoriten dabei das Toreschießen. "Da haben wir es dem Gegner zu einfach gemacht", ärgerte sich Macherey. Doch seine Schützlinge ließen den Kopf nicht hängen.

Viltuznik behält die Nerven

In der dritten Minute der Nachspielzeit wurde diese Moral belohnt. Robert Zimmermann kam im gegnerischen Strafraum zu Fall, und Manuel Viltuznik verwandelte den Elfmeter nervenstark zum umjubelten 2:2. Viltuznik hatte allerdings Glück, dass er zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Feld stand. Denn in der 80. Minute hatte er sich mit einem Ellbogenschlag revanchiert, nachdem ihm ein Wanheimer Akteur an den Haaren gezogen hatte. Der Schiedsrichter bedachte die Streithähne jedoch nur mit der Gelben Karte. Macherey ist mittlerweile davon überzeugt, dass die Zebras den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. "Wir haben noch zehn Spiele. Ich glaube fest daran, dass wir es schaffen", sagte er.

BW Wesel: Olland - Lindemann, Steinert, Füten, Baum, Bulut, Zimmermann, Pagojus, Vural, Viltuznik, Cho.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Zebras beweisen Moral


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.