| 00.00 Uhr

Schermbeck
Sportliche und kreative Grundschüler

Schermbeck: Sportliche und kreative Grundschüler
Nach dem Vorbild des Musicals "Starlight Express" drehten Dritt- und Viertklässler auf Inline-Skates als rollende Eisenbahnzüge ihre Runden auf dem Schulhof. FOTO: Scheffler
Schermbeck. Die Projektwoche an der Gemeinschaftsgrundschule endet heute mit einer Präsentation der Arbeitsergebnisse. Von Helmut Scheffler

Eine Woche lang haben sich 200 Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule (GGS) an dem Projekt "Unser buntes Schulleben" beteiligt, um ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern heute Nachmittag die Ergebnisse präsentieren zu können.

Nicht in jedem Jahr gibt es an der GGS Projektwochen. Bei der Zusammensetzung der Gruppen ist man in dieser Woche bewusst von der festen Klassenbindung abgewichen. "Es ist für die Kinder schön, wenn sie andere Kinder kennenlernen und so die Schulgemeinschaft wächst", begründete Schulleiterin Jessica Steigerwald dies. Die Klassen eins und zwei sowie drei und vier bildeten jeweils Gruppen, die gemeinsam mit den Lehrern bestimmte Aufgaben lösten. Jedes Kind konnte aus zwölf Gruppenangeboten zwei auswählen, mit denen es sich an jeweils zwei Tagen beschäftigte.

Die Schulleiterin unterstützte die Kinder beim Bau der Kulissen für das Theaterstück. Außerdem wurden farbige Girlanden gebastelt, die bei der Abschlussfeier der Viertklässler benötigt werden. Die Aufführung des englischen Märchens "Jack and the Beanstalk" (Jack und die Bohnenranke) leitete Lehrerin Barbara Breitkopf im multifunktionalen Raum.

Mit Lehrerin Marie-Luise Vehlken und der Praktikantin Kathrin Auf'm Kamp setzten Erst- und Zweitklässler vieles von dem um, was sie zuvor im Bilderbuch "Wir können noch viel zusammen machen" gelesen hatten. Mit viel Fantasie gestalteten sie aus sauberen Abfallbestandteilen wie Schachteln und Dosen ganze Häuser und Spiellandschaften. Musik und Bewegung, zwei zentrale Elemente des Schulprogramms, verband Lehrerin Verena Holzkothen beim Einüben von Szenen aus dem Musical "Starlight Express". Die Dritt- und Viertklässler drehten auf ihren Inlinern als rollende Eisenbahnzüge ihre Runden auf dem Schulhof. "Was kann die Luft alles machen?" Dieser Frage gingen Erst- und Zweitklässler mit Lehrerin Caroline Feldkamp nach und stellten fest, dass man Luft sicht-, hör- und fühlbar machen kann. Mit Hilfe von Windrädern bewiesen die Kinder, dass Luft sogar Dinge bewegen kann. Unter dem Motto "Die Welt spielt und kocht" trafen sich Erst- und Zweitklässler mit Lehrerin Maja Kamp und einigen Eltern in der schuleigenen Küche, um neben afghanischen und irakischen Gerichten auch türkische Pizzas und Pogcas vorzubereiten.

"Wir arbeiten mit Beton", hieß das Motto einer Gruppe, die mit den Lehrerinnen Sandra Große-Geldermann und Dorothee Koch Sand, Zement und Betonfarbe vermischte und aus der Rohmasse Vasen, Teelichter und Eierbecher herstellte. Als findige Architekten entpuppte sich die Gruppe der Brückenbauer, denen Lehrer Michael Beermann zunächst unterschiedliche Brückentypen vorstellte, bevor die Kinder mit Bauklötzen selber Brücken herstellten, die allesamt einen Tragfähigkeitstest bestehen mussten.

Die Ergebnisse werden heute ab 15 Uhr vorgestellt. Der Starlight-Express tourt um 15.15 Uhr und um 16.45 Uhr. Das Theaterstück beginnt um 15.45 Uhr. Zwischen 15.30 und 17 Uhr treffen sich die Kinder zu einem sportlichen Parcours in der Turnhalle. Parallel dazu werden im Neubau die künstlerischen Arbeiten gezeigt. Der Präsentationstag endet um 17.45 Uhr mit der Verabschiedung auf dem Schulhof.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Sportliche und kreative Grundschüler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.