| 00.00 Uhr

Wesel
Stadt reagiert auf Müllbeschwerde

Wesel: Stadt reagiert auf Müllbeschwerde
Dieses Schild hat der ASG am Fußweg In der Dell aufgestellt. FOTO: Nikolei
Wesel. Mehrfach hat unsere Redaktion nach Bürgerbeschwerden schon auf Müll und Unrat aufmerksam gemacht, den Unbekannte in dem kleinen Wäldchen zwischen Mühlenweg und der Straße In der Dell abgeladen haben. Dem Vorschlag eines Bürgers, der ASG möge doch ein Hinweisschild aufstellen, ist der städtische Betrieb gefolgt. Doch ganz offensichtlich stören sich die Umweltfrevler wenig an dem Verbotsschild. Jedenfalls war Karl S. nach einem mehrwöchigen Urlaub jetzt wieder auf der Straße In der Dell unterwegs, wo er erneut allerlei Unrat entdeckte. Unter anderem auch jede Menge Brotreste. ASG-Chef Ulrich Streich auf die Sache angesprochen, will intern über eine mögliche Versetzung des Schildes diskutieren. "Aber noch mehr Schilder aufzustellen, halte ich für wenig sinnvoll. Denn eigentlich weiß ja jeder, dass er nicht überall einfach Grünschnitt entsorgen kann." Von Klaus Nikolei

Sie haben Anliegen, Fragen oder Kritik? Rufen Sie uns in der Redaktion an: montags bis freitags, 9 bis 18 Uhr, unter 0281 14394. Oder schreiben Sie eine Mail mit dem Stichwort "Bürgermonitor" an redaktion.wesel@rheinische-post.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Stadt reagiert auf Müllbeschwerde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.