| 00.00 Uhr

Freizeit
Bislichs radelnde Rentner-Gruppe

Freizeit: Bislichs radelnde Rentner-Gruppe
Jede Woche wieder: Bislicher auf dem Fahrrad. FOTO: ME
Wesel. Regelmäßig auf dem Fahrrad sitzt Gerold Lange nun schon seit 70 Jahren. In seiner Jugend betrieb er den Radsport auch durchaus mal professionell, wie der heute 78-jährige Bislicher verrät. Kein Wunder also, dass Lange, als er 2002 in den Ruhestand ging, die neu gewonnene Freizeit mit dem Hobby verbinden wollte. Und so kam ihm gemeinsam mit den ebenfalls in Bislich wohnenenden Hugo Lemken, Heinz Scholten und Hermann Wolfertz die Idee, eine Hobby-Fahrradgruppe zu gründen.

Gesagt, getan: Das Quartett traf sich fortan einmal in der Woche, um radelnd den nördlichen linken und rechten Niederrhein sowie den westfälischen Raum (Bocholt, Borken, Rhede) zu erkunden. Und es fand recht schnell weitere Mitstreiter, die sich dem R.C. Diamant Bislich sen., so der Name des Clubs, anschlossen. Heute sind es elf rüstige Rentner im Alter von 65 bis 82 Jahren, die sich jeden Mittwoch aufs Rad schwingen und eine Runde von etwa 50 Kilometern bewältigen. Neben Lange, Lemken und Wolfertz, die vom Gründungs-Quartett noch übrig geblieben sind, gehören Hans-Werner Schlierf, Franz-Wilhelm Peters, Wilhelm Kock, Willy Amerkamp, Klaus Märker, Heinz Overkamp, Werner Gerulat und Dieter Kiefer den radfahrenden Rentnern aus Bislich an. Hin und wieder darf es auch schon mal eine längere Etappe sein. Tagestouren führte die Gruppe bereits ins Nachbarland Holland, wo Nijmwegen, Arcen, Lottum, Winterswijk oder s'Heerenberg die Stationen waren. Dass bei einer solchen Gruppe die Geselligkeit nicht zu kurz kommen darf, versteht sich von selbst. Jeder Fahrradtag endet für den R.C. Diamant im Stammlokal - im Bislicher Bauerncafé Hellenhof lässt die Gruppe den Tag bei dem einen oder anderen Bierchen ausklingen.

"So lange es gesundheitlich noch gut geht, werden wir weitermachen", kündigt Lange an. Dass die reine Muskelkraft vielleicht nicht mehr ganz ausreicht, ist kein Problem. Schließlich gibt es E-Bikes, auf die das eine oder andere Mitglied der Gruppe bereits zurückgreift. Vom Wetter lassen sich die Bislicher Hobby-Radler übrigens nicht ausbremsen. "Sollte das Wetter wirklich mal zu schlecht sein, machen wir eben einen langen Spaziergang", so Lange. Sie sind eben seit 15 Jahren nicht zu stoppen, die sportlichen Rentner aus dem Deichdorf. Michael Elsing

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Freizeit: Bislichs radelnde Rentner-Gruppe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.