| 00.00 Uhr

Dankeschön
Im Dienste der Schadenverhütung: 3500 Euro für die Wehr

Wesel. WESEL (RP) Die Provinzial Rheinland fördert in ihrem Geschäftsgebiet Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Gefahren, insbesondere den Feuerschutz und die Brandsicherheit. Die Weseler Geschäftsstelle Egerlandt und Söhne übergab deshalb einen Scheck in Höhe von 3500 Euro an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt (im Bild Ingo Egerlandt und Wehrchef Thomas Verbeet). Dank dieses Zuschusses können nun die dringend benötigten Ausrüstungen und Einrichtungen beschafft werden. 3,2 Millionen Euro wurden in den vergangenen zehn Jahren von der Provinzial an bei ihr versicherte Städte und Gemeinden für die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr zur Brandbekämpfung bezahlt. Allein 2016 wurden für diese Zwecke erneut rund 250.000 Euro zur Verfügung gestellt. Überall dort, wo förderungswürdige Feuerschutzmaßnahmen wegen fehlender Mittel nicht bezuschusst werden können, versucht die Provinzial zu helfen.

Den Anforderungen der heutigen Zeit angepasst, unterstützt sie die Feuerwehren unter anderem durch die Gewährung von Zuschüssen für die Ausrüstung zur Brandbekämpfung und trägt somit zur Verbesserung des Brandschutzes bei .

Die Provinzial Rheinland hat vielerorts bei der Gründung der Freiwilligen Feuerwehren Pate gestanden. Nicht nur aus dieser traditionellen Verbindung heraus, sondern auch zur Verbesserung des Brandschutzes im Geschäftsgebiet wird weiter ein enges Verhältnis zwischen beiden Partnern gepflegt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dankeschön: Im Dienste der Schadenverhütung: 3500 Euro für die Wehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.