| 00.00 Uhr

Netzwerk Unterwegs
Sommerfahrt auf dem Baldeneysee

Wesel. Etwa 100 Netzwerker fuhren mit dem Bus von Schermbeck zur Anlegestelle Kupferdreh am Baldeneysee. Jeder bekam zum Erstaunen eine Wertmarke mit Nummer. Diese sollte jeder zur Rückfahrt bereithalten. Bei bestem Wetter ging es mit der weißen Flotte zur ersten Schleuse, wo es dann durch das wunderschöne Ruhrtal weiterging zur zweiten. Eine kühle Dusche gab es gratis bei der Ausfahrt. Denn wenn das Schleusentor hochgefahren ist, tropft das Wasser nach.

Für die Rückfahrt hatte Kerstin Andres eine Tombola vorbereitet. Jeder hatte ja eine Wertmarke, auf der eine Nummer stand. Die Preise hatten es in sich: ein Candlelight-Dinner zu zweit (eine Dose Ravioli mit einer Kerze darauf), eine Nähmaschine (Nadel und Faden), ein Schalenkoffer (Eierkarton), eine manuelle Schreibmaschine (Kugelschreiber), eine Schlossbesichtigung (Vorhängeschloss), ein BMW (Brot mit Wurst). Der Clou war eine Fahrt zur Marsbesichtigung: ein Marsriegel, aber nur zum Angucken eben. So ging die Gewinnerin mit leeren Händen zurück und die Leute tobten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netzwerk Unterwegs: Sommerfahrt auf dem Baldeneysee


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.