| 00.00 Uhr

Lesefreuden
Weseler Autor Hesse in D'dorf

Lesefreuden: Weseler Autor Hesse in D'dorf
Dorothee Krings (l.) mit Thomas Hesse in Düsseldorf. FOTO: kan
Wesel. WESEL/DÜSSELDORF Thomas Hesse, früherer Leiter der RP-Lokalredaktion Wesel, hat in Düsseldorf im Pressehaus der Rheinischen Post aus seinem jüngsten Niederrhein-Krimi "Das schwarze Schaf" gelesen. Interviewt wurde er im Rahmen der "RP-Krimi-Serie" - Autoren unserer Redaktionen hatten in den vergangenen Wochen ihre Lieblingskrimis vorgestellt. RP-Redakteurin Dorothee Krings interviewte Hesse. Dass er an guten Tagen vier bis fünf Seiten schreibt, die Geschichten mit seiner Co-Autorin Renate Wirth akribisch vorausplane, am Ende aber doch oft selbst überrascht sei, wer sich als Täter entpuppt, verriet Hesse im Gespräch.

Etwa hundert Zuhörer waren zum Krimi-Vorleseabend gekommen. Heftiges Nicken im Saal auf die Frage, ob sie alle Krimileser seien. Dann stellten einige Autoren Lieblingswerke vor: Kulturchef Lothar Schröder stieß seine Zuhörer mit "Cash" von Richard Price hinein in die nächtliche Bronx. Man sollte Erwachsenen viel häufiger vorlesen, stellte Dorothee Krings nach fast zwei Stunden konzentrierter Krimilesezeit fest. Wieder entschlossenes Nicken im Saal.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lesefreuden: Weseler Autor Hesse in D'dorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.