| 00.00 Uhr

Vereinsticker Ii
"Zeckengeld" für einen guten Zweck

Wesel. Wenn eines der 340 Mitglieder des Schalke-Fan-Clubs Königsblaue Schermbecker die größte Stadt des östlichen Ruhrgebietes mit Lüdenscheid-Nord bezeichnet, dann ist das in Ordnung. Wenn er aber stattdessen "Dortmund" sagt, dann bleibt das nicht ungestraft. Ein Euro Strafe wird fürs Aussprechen des Wortes fällig, der in einem Sparschwein verschwindet. Nun wurde Kassensturz gemacht und die Summe von 519,04 Euro für einen guten Zweck gespendet - und zwar an den ambulanten Hospizdienst. Das Geld soll für die Palliativstation des Elisabeth-Krankenhauses verwendet werden.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vereinsticker Ii: "Zeckengeld" für einen guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.