| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Starkes Bühnenprogramm beim Hansetag

Kreis Wesel. Höhepunkt ist das Konzert der Kölner Mundart-Rocker Brings am Samstag auf dem Großen Markt.

Das Mittelalter steht beim Westfälischen Hansetag natürlich ganz klar im Vordergrund. Das heißt aber nicht, dass dabei nicht auch ein wenig Partystimmung aufkommen darf. Und dafür sorgt ein attraktives Bühnenprogramm an allen drei Tagen auf dem Großen Markt. Der Höhepunkt dürfte ohne Frage der Auftritt der Kölner Mundart-Band Brings am Samstagabend sein. Bundesweit bekannt durch Songs wie "Superjeile Zick" oder "Su lang mer noch am Lääve sin", gehört die Gruppe zu den populärsten Bands im Kölner Karneval - bei freiem Eintritt ein Highlight der Sonderklasse.

Aber auch zuvor ist bereits Party angesagt. So werden am Freitag ab 17 Uhr Street Force One zu Gast sein und danach übernimmt ab 19 Uhr die Band Beatfish das Kommando. Und diese Musiker gehören zu einer der angesagtesten Partybands in Deutschland. Ihr sollte es auch in Wesel gelingen, die Besucher in Wallung zu bringen.

Am Samstag beginnt das Bühnenprogramm bereits um 10 Uhr. Ein bunter Mix aus Musik und Gaukeley, Chören und Tänzen begleitet die Gäste durch den ganzen Tag. Und bevor Brings um 20.30 Uhr die Bühne übernehmen, gibt's ab 16 Uhr noch ein Schmankerl zum Aufwärmen. Da sind "To Have & Hold" in Wesel zu Gast. Die Bühne ist ihr Zuhause, dort fühlen sich die jungen Musiker ganz besonders wohl. Die Fans finden den Stil der Band aus Rhede unvergleichlich. Die Bandmitglieder nennen das, was sie machen, schlichtweg Pop.

Und auch am Sonntag lohnt sich der Gang zum Großen Markt. Um 11 Uhr startet das Programm. Chöre und Tänze wechseln einander ab, bevor ab 14.15 Uhr die Big Band Be Cool aus Wipperfürth ihren Auftritt hat. Weiter geht's mit Live-Musik mit den Tres Ottos sowie den Red Shoe Ladies, ebenfalls aus Wipperfürth.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Starkes Bühnenprogramm beim Hansetag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.