| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Sterbende begleiten lernen

Kreis Wesel. Der Palliativ- und Hospizdienst der Caritas Dinslaken und Wesel bietet ab dem 25. Januar ein Hospizhelferseminar an. Veranstaltungsort ist jeweils mittwochs das Mutter-Teresa-Haus an der Bismarckstraße in Dinslaken.

Sterben gehört zum Leben, ist grundsätzlich individuell und braucht einen geschützten Rahmen. Sterbebegleitung bedeutet, sich an den Bedürfnissen der Betroffenen zu orientieren, Zeit zu schenken, sich den Fragen zu stellen, Ängste auszuhalten.

Ambulante Hospizarbeit stellt einen Teil eines umfassenden Unterstützungsangebotes für Schwerkranke und ihr Umfeld dar. Ziel ist es, in der letzten Lebenszeit ein Verbleiben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen - ein Wunsch, den viele Sterbende äußern. Die Arbeit der Hospizhelfer kann je nach Situation unterschiedliche Schwerpunkte umfassen: Palliative Beratung, Sachinformationen, Vermittlung zu weiteren Diensten oder Einrichtungen, Trauerbegleitung und insbesondere die psychosoziale Begleitung in dieser oft sehr belastenden Situation.

Nähere Infos gibt es am Mittwoch, 18. Januar, von 17.30 bis zirka 18.30 Uhr, bei einer Informationsveranstaltung im Mutter-Teresa- Haus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Sterbende begleiten lernen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.