| 00.00 Uhr

Hamminkeln
"Teddybären" helfen weiter in Sarajevo

Hamminkeln. Wie schrecklich ein Hochwasser ist, haben viele Menschen aus unserer Region gerade leidvoll erfahren müssen. Die Hochwasseropfer der Save in Bosnien und Herzegowina haben immer noch nicht den Verlust der Ernte und des ertrunkenen Viehs verkraftet. Dort gibt es keine gut organisierten Krisenstäbe oder eine hervorragend ausgerüstete Feuerwehr mit professionellen Einsatzkräften und Hilfsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz.

Neben dem Unglück des Hochwassers verschärfte sich jetzt die Lage nochmal durch Flüchtlinge, die auf der Durchreise nach Deutschland auf der Balkanroute nicht mehr weitergekommen sind und jetzt auch noch versorgt werden müssen. Daher hat Pater Matteo, der Ansprechpartner der Hilfsorganisation Sankt Antoniusbrot in Orasje, die "Teddybären" um Hilfe gebeten. Die Armenküche der Franziskaner in Sarajevo ist stark angewachsen und gibt inzwischen fast 1000 Armen und Kranken täglich eine Mahlzeit. Jürgen Kuran, der Vereinsvorsitzende der "Teddybären", hat den Hilferuf aufgenommen und schickt daher mit seiner Mannschaft einen Hilfstransport zu Pater Matteo. Vier Tonnen Mehl und drei Tonnen Zucker werden neben den bekannten Hilfsmitteln für Behinderte auf der Ladefläche verstaut. Die Lebensmittel konnten aus Geldspenden beschafft werden. Die Damen aus Bislich von der Gemeinschaft "Helft helfen" konnten wieder 300 Bekleidungskartons packen und ebenfalls für den Hilfstransport bereitstellen.

Ansprechpartner für Spendengüter ist Manfred Böing, Telefon 01773401178.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: "Teddybären" helfen weiter in Sarajevo


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.