| 00.00 Uhr

Schermbeck
Theatergruppe Frauensache in der heißen Phase

Schermbeck. "Völlig losgelöst" lautet der Titel des neuen Programms der Theatergruppe Frauensache. Was könnte gemeint sein? Völlig losgelöst von allen Pflichten? Völlig losgelöst von der Erde? Oder völlig losgelöst von allem? Oder, oder, oder? Tatsache ist, dass die zehn Frauen der Theatergruppe Frauensache sich seit Juli wöchentlich treffen, um Ideen zu sammeln, Stücke zu proben, Tänze einzustudieren und und und. "Im Januar beginnt die ganz heiße Phase und wir treffen uns dienstags und mittwochs, um dann in der letzten Woche täglich im Ramirez auf der Bühne zu proben", so Ingrid Bienbeck. "Wir ziehen dann ins Ramirez ein", berichtet Steffi Ridder lachend.

Neben Schauspielerei sind wieder viele Talente der Theaterfrauen gefragt. Neben dem Schreiben von Stücken und dem Feilen an Texten, dem Lernen von Rollen, sind Schreiner- und Malerarbeiten für die Gestaltung der Bühne sowie Schneiderkenntnisse für die Kostüme nötig.

Die Vorstellungen finden am 4., 5. und 6. Februar jeweils ab 18 Uhr im Ramirez statt. Eintrittskarten können ab dem 14. Januar zu zehn Euro in der Volksbank erworben werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Theatergruppe Frauensache in der heißen Phase


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.