| 00.00 Uhr

Wesel
Toiletten am Bahnhof kommen erst 2017

Wesel. WfW forderte im Rat professionellen Betreiber für geplante WC-Anlage. Die hatte die CDU beantragt. Von Klaus Nikolei

Ende Februar hatte die CDU in einem Antrag an die Verwaltung ein öffentliches WC am Bahnhof gefordert. Die stille Hoffnung der Fraktion, dass die Anlage womöglich noch im Jubiläumsjahr (Stichwort: 775 Jahre Wesel) in Betrieb gehen könnte, hat sich zerschlagen. Denn gestern hat der Rat mehrheitlich beschlossen, dass die gut 100.000 Euro teure und barrierefreie WC-Anlage (Finanzierung: 90 Prozent Fördermittel, zehn Prozent Eigenanteil) auf dem Bahnhofsvorplatz erst 2017 errichtet und die nötigen Mittel in den nächsten Haushalt eingestellt werden. Bei der Abstimmung erhielten sich Marlies Hillefeld und Ulrich Gorris (Grüne). Grund: "In Teilen der Fraktion herrscht großer Unmut über die Standortwahl. Denn künftig hat man dann nicht mehr den wunderbaren Blick vom Bahnhof auf das Berliner Tor", erklärte Gorris.

Jürgen Lantermann (Wir für Wesel) begrüßte den Antrag seiner früheren Partei. "Doch geht uns der nicht weit genug. Wir wollen, dass die WC-Anlage professionell betrieben wird. Nur eine Aufsichtsperson, die gelegentlich mal schaut und verschmutzte Toiletten nicht reinigt, reicht nicht", ist Jürgen Lantermann überzeugt. Sonst, so seine Befürchtung, "bekommen wir hier einen neuen Weseler Schandfleck". Er erinnerte an das Beispiel Dinslaken. Dort hatte die Stadt im Dezember das verwüstete Bahnhofsklo gesperrt.

Bürgermeisterin Ulrike Westkamp ("Ich beschäftige mich schon seit Jahren mit diesem Thema") machte deutlich, dass sie mehrfach mit der Bahn Gespräche über die dringend benötigte WC-Anlage gesprochen habe. "Die Bahn steht auf dem Standpunkt, dass sie damit nichts zu tun hat und lässt auch nicht mit sich diskutieren." Dass McDonald's im Bahnhof keine Toilette habe, liege daran, dass das Restaurant kleiner als 50 Quadratmeter sei und deshalb nicht verpflichtet sei, ein WC vorzuhalten. "Wir werden uns bemühen, eine optisch ansprechende Anlage zu finden, die sich vernünftig in die Umgebung einbinden lässt", erklärte die Verwaltungschefin.

Konkrete Aussagen, wie nun die Sauberkeit der geplanten WC-Anlage dauerhaft gewährleistet werden kann, gab es gestern allerdings nicht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Toiletten am Bahnhof kommen erst 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.