| 00.00 Uhr

Schermbeck
Überdurchschnittlich viele Gahlener im VdK-Verband

Schermbeck. Gerhard Becks bleibt Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Gahlen. Montagnachmittag wurde der 72-jährige Rentner während der Jahreshauptversammlung einstimmig im Amt bestätigt, das er 1992 übernahm.

In seiner Rückschau auf das vergangene Vereinsjahr, das vom Tod der Mitglieder Erika Fengels, Hilde Stelter, Otti Nottebohm, Ida Hemmert, Gertrud Mettler und Werner Wanders überschattet war, erinnerte Becks an die VdK-Veranstaltungen. Kassiererin Melida Huld gab zum letzten Male einen Überblick über die Finanzen des 149 Mitglieder zählenden Ortsverbandes, der im VdK-Kreisverband am Niederrhein einen überdurchschnittlich hohen Mitgliederstand bezogen auf die Bevölkerungszahl aufweist.

Anschließend folgten Wahlen. Den einstimmig wiedergewählten Vorsitzenden Gerhard Becks, der auch Schriftführer ist, unterstützen in den nächsten vier Jahren der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Jörgens, Küsterin Marianne Schulte als neue Kassiererin, die neue stellvertretende Kassiererin Frauke Haese, die Frauenvertreterin Renate Hartwig, ihre Stellvertreterin Waltraud Dietermann sowie Hermann Heiligenpahl als neuer Vertreter der Behinderten. Gerhard Becks ist Delegierter für den Kreisverbandstag, Ersatzdelegierter ist Wolfgang Jörgens.

Für die 25-jährige Tätigkeit als Kassiererin erhielt Melida Huld die Verdienstnadel des Landesverbandes. Sie wurde gleichzeitig zum Ehrenvorstandsmitglied der VdK-Ortsverbandes Gahlen ernannt.

Am 12. Juli führt der Ausflug die VdK-Mitglieder zur Besichtigung des Rheinmuseums nach Emmerich. Nach dem Mittagessen fährt die Gruppe in die Niederlande. Ein Sommerfest soll auch gefeiert werden. Ein Termin steht allerdings noch nicht fest. Die Weihnachtsfeier findet am 16. Dezember statt.

(hs)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Überdurchschnittlich viele Gahlener im VdK-Verband


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.