| 19.09 Uhr

Umfrage
Für die Weseler ist das ganze Jahr über Valentinstag

Das sagen die Weseler zum Valentinstag
Das sagen die Weseler zum Valentinstag FOTO: Alina Andraczek
Wesel . Am Sonntag ist Valentinstag, vor allem in den USA allgemein anerkannt als der Tag der Liebenden. Für Wesels Pärchen und Singles ist das jedoch kein Grund, um nervös zu werden. Von Alina Andraczek

Im Gegenteil: Sie gehen den Valentinstag lieber entspannt an, für Romantik, so sagen sie, ist schließlich das ganze Jahr über Zeit. Und wenn Romantik am Valentinstag, dann gediegen: mit gemeinsamen Unternehmungen oder einem gemütlichen Filmabend. 

Dieter (64) und Irmgard (61) Hinz sind sich beispielsweise einig:  Valentinstag, "da halten wir nichts von". Das sei ja bloß Kommerz. In Amerika, wo Irmgards Schwester wohnt, da sei es noch schlimmer, "da flippen die ja richtig aus an dem Tag". Dabei, sagt Irmgard Hinz, sei doch jeder Tag wichtig, seine Liebe sollte man sich immer zeigen. Sie muss es wissen, denn sie und ihr Mann sind schon seit 44 Jahren verheiratet. Den Valentinstag aber haben sie in 44 Jahren Ehe noch nie gefeiert.

Jeden Tag die Liebe feiern 

Warum auch, "man kann ja jeden Tag feiern, dafür braucht man keinen Valentinstag", sagt Tatjana Baier. Auch sie plant für den 14. Februar nichts Besonderes mit ihrem Freund.
"Ich komme aus Russland, da ist das kein Thema", sagt die 35-Jährige. Mittlerweile sei der Valentinstag zwar auch in Russland angekommen, aber gefeiert würde der Tag dort nicht. Schade findet sie das nicht: Das meiste sei nur Geldmacherei.

Eigentlich eine ganz nette Sache

"Man kann darüber streiten" findet dagegen Sabine Bahr und schmunzelt. Kommerziell sei der Valentinstag schon, aber auch eine ganz nette Sache. Deswegen haben sie und ihre Mann auch geplant, am Sonntag Essen zu gehen. Die beiden sind seit 12 Jahren verheiratet. "Eine Kleinigkeit, nichts Großartiges" gebe es immer am Valentinstag, sei es ein kleines Geschenk oder eben gemeinsame Unternehmungen.


Chiara Lenz sieht das ähnlich. "In den vergangenen Jahren haben wir immer was gemacht, aber dieses Mal bleiben wir einfach zu Hause und machen einen DVD-Abend", sagt die 18-Jährige. An dieser Geldmacherei rund um den Valentinstag wolle sie sich aber nicht beteiligen, sagt sie und schaut lächelnd auf die herzförmigen Pralinen im Schaufenster neben ihr. Wenn, dann vielleicht am gemeinsamen Jahrestag, das sei ihr wichtiger. Den Sonntag zusammen verbringen, das muss aber schon sein.

Rückbesinnung auf die Liebe

Dieter Reher schenkt seiner Frau fast jedes Jahr etwas, einen Blumenstrauß oder eine andere Kleinigkeit. Der Valentinstag sei immer eine Erinnerung an solche Aufmerksamkeiten. Denn hinter dem Kommerz stehe schließlich "eine Aufforderung und eine Erinnerung daran, die Liebe, die man hat, zu bekräftigen, vielleicht auch mal kritisch zu hinterfragen", sagt der 55-Jährige. Das solle man zwar immer tun, aber ohne Ereignisse wie den Valentinstag vergesse man es leicht.

(RP )
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umfrage: Das sagen die Weseler zum Valentinstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.