| 00.00 Uhr

Wesel
Verbraucherzentrale gibt Tipps zum Energiesparen

Wesel. Auch wenn die Energiepreise derzeit teilweise sinken: Verbraucher könnten noch deutlich günstiger heizen und damit Geld sparen - und das schon mit ein paar Fertigteilen aus dem Baumarkt. Davon jedenfalls ist die Weseler Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW überzeugt. Mit der Kampagne "Besser heizen - Kosten regeln" will sie mehr Menschen dazu bringen, diese einfachen Handgriffe durchzuführen, die nicht nur den Geldbeutel, sondern auch die Umwelt schonen. Allein die regelmäßige Kontrolle von Heizkörpern und Thermostatventilen sowie täglich mehrfach durchgeführtes Stoßlüften kann helfen, Heizkosten zu sparen. Genauso wichtig ist es, dass die Heizung einmal jährlich gewartet wird. Unterschätzt wird oft auch die Dämmung von Heizungsrohren. Denn, so sagt Energieberater Kilian Zens, "so kann man pro gedämmtem Rohrmeter rund 14 Euro im Jahr sparen". Und das ganz einfach, wenn man die Heizungsrohre in Isolierschläuche aus dem Baumarkt packt. "In Wesel könnten wir jährlich rund 7,9 Millionen Kilowattstunden und 2,114 Tonnen CO² einsparen, allein durch diese Rohrdämmung in Ein- und Zweifamilienhäusern", sagt der Energieberater. Etwa jedes dritte Haus habe unzureichend gedämmte Rohre im unbeheizten Bereich, obwohl die Maßnahme teils vorgeschrieben sei.

Es gibt aber noch mehr Wege zur Heizkostensenkung. Besonders schnell können Gaskunden durch das Wechseln des Gasanbieters sparen. Die Verbraucherschützer raten, dass jeder seinen Vertrag unter die Lupe nehmen und nach günstigeren Tarifen Ausschau halten sollte. Wer Hilfe benötigt, kann sich an Ursula Möllmann und Karin Bordin, die Leiterinnen der Beratungsstelle an der Wilhelmstraße 5 bis 7 wenden. Die beiden wollen sich bemühen, für jeden Ratsuchenden den passenden Tarif zu finden und die "schwarzen Schafe" unter den Anbietern herauszufiltern. Die Termine für eine Beratung zum Gastarifwechsel kosten neun Euro und können in der Verbraucherzentrale ausgemacht werden. Infos zu Kosten, Einsparungen und Fördermöglichkeiten sowie eine Video-Anleitung für die Heizungsrohrdämmung gibt es unter www.vz-nrw.de/besser-heizen. Termine für Energieberatungsangebote können unter Telefon 0281 4736401 und wesel-termin@vz-nrw.de vereinbart werden. Die 90-minütige Energieberatung zu Hause kostet 60 Euro.

(kuc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Verbraucherzentrale gibt Tipps zum Energiesparen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.