| 00.00 Uhr

Schermbeck
Versuch einer Antwort auf Amazon

Schermbeck. In Schermbeck wurde von den Kaufleuten das Portal Schermbeck Deals erfunden. Ist es eine Antwort auf den wachsenden Onlinehandel? Eine erste Bilanz.

Das Schermbecker Modegeschäft Stöckelwild hat ja schon eine große Auswahl an Frühlingsschuhen. Bei Einfach Anders bekommen Damen und Herren aktuelle Mode für die kommende Saison. Und das kaputte Smartphone-Display können gleich zwei Anbieter in der Gemeinde reparieren. Fünf Minuten Online-Bummel durch die virtuelle Schermbecker Einkaufszone, und schon bekommt der Nutzer eine Ahnung, was man bisher noch nicht über das Warenangebot im Ort wusste.

Das Shopping-Portal Schermbeck Deals - zu finden im Internet unter www.schermbeck-deals.de - ist nun bald sechs Monate online. Das Angebot der 70 Geschäfte und Anbieter wächst beständig weiter, teilte jetzt der Marketingverein Wir sind Schermbeck mit. Rund 2000 Besucher monatlich würden belegen, dass Schermbeck Deals einen guten Start hingelegt habe. Insgesamt 52.000 Seiten oder Produkte seien von Interessenten angesehen worden.

"Mich haben schon viele Kunden angesprochen, dass sie meine Torten auf Schermbeck Deals gesehen haben", sagte Zuckerbäckerin Bianca Dickmann beim zweiten Anbietertreffen im Rathaus, wo jetzt eine erste Bilanz gezogen wurde. Auch viele andere Kaufleute stehen hinter dem Portal. "Ich finde die Aktion sehr gut", sagt Anja Mettler. Als Goldschmiedin von Edel und Metall auf der Mittelstraße stehen ihre Angebote auch auf dem Portal. "Leider wissen noch zu wenig Kunden davon. Ich drücke ihnen immer die Info-Karten in die Hand." Ähnlich äußern sich viele Anbieter. Das Angebot sei groß, aber die Schermbecker wissen noch nicht, dass ihnen das Online-Schaufenster einen guten Überblick in ihrem Wohnort verschaffe.

Wer an einem gemütlichen Abend oder an einem verregneten Wochenende Lust aufs Schnäppchen-Jagen bekommt, könne nun, so teilt der Marketingverein mit, vom Sofa aus Hunderte Angebote, Produkte und Dienstleistungen einsehen - alles ausschließlich von Schermbecker Anbietern. Auch Angebote, die den alltäglichen Bedarf des Privathaushalts weit überschreiten: den Verleih von Hebebühnen beispielsweise, die Reise mit dem Schiff über ein Schermbecker Reisebüro oder das Angebot, die Wunschimmobilie in der Gemeinde nach individuellen Kriterien für sich suchen zu lassen. Und dann stehe es dem virtuellen Besucher frei: "Greife ich zum Telefon, kontaktiere ich den Anbieter per E-Mail oder besuche ich das Ladengeschäft während der nächsten Öffnungszeit?", heißt es.

Alle Händler sind mit den entsprechenden Angaben, Logo und Link zur Internetseite vertreten. Über das Kontaktformular kann man sich das Angebot auch zurücklegen lassen und einen Abholtermin vereinbaren. Und der Kauf erfolgt nach wie vor an Ort und Stelle, persönlich im Geschäft. "Das digitale Zeitalter hat hier noch einen menschlichen Anstrich, ein echtes Gegenüber", betont der Vorstand von Wir sind Schermbeck.

"Das Ziel in Schermbeck ist es, Kunden in die Geschäfte zu locken, damit sie dann noch das eine oder andere Produkte zusätzlich mitnehmen und in den Ladenlokalen rechts und links auch vorbeischauen," sagt Bürgermeister Mike Rexforth. "Wir haben diese Aktion gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Schermbeck und der Gemeinde Schermbeck gestartet, um Kaufkraft im Ort zu halten", so Jens Ostermann-Schelleckes, Vorsitzender des Gemeindemarketingvereins Wir sind Schermbeck. Das Angebot stehe jetzt. Nun müssten es nur noch alle erfahren, so Ostermann-Schelleckes. "Und dafür müssen sich jetzt alle ordentlich ins Zeug legen."

Die einhellige Meinung in der anwesenden Kaufmannschaft beim Treffen im Rathaus war: "Wir müssen das Bewusstsein dafür wecken, dass Geschäfte und Dienstleistungen einen Ort lebenswert erhalten. Und nur wer in der Heimat einkauft, bewahrt ein solch breites Angebot." Wenn alle mitziehen würden, wäre das Portal Schermbeck Deals ein wichtiger Schritt, die Gemeinschaft der Kaufleute zu stärken und gleichzeitig Kunden das Warenangebot in Schermbeck nahezubringen.

Weitere Infos beim Vorstand von Wir sind Schermbeck unter der Rufnummer 02853 6043106 oder per Mail an info@creadorado.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Versuch einer Antwort auf Amazon


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.