| 00.00 Uhr

Katholisches Ferienwerk Wesel
Viel Freude bei gutem Wetter auf der Insel Ameland

Wesel. 56 Jungen aus Wesel und Umgebung verbringen derzeit in Nes auf der niederländischen Nordseeinsel Ameland abwechslungsreiche Ferien, oder, wie man in Holland sagt "prettige vakantie". Veranstaltet wird diese Freizeit, die 17 Tage dauert, vom Katholischen Ferienwerk Wesel. Von 9 bis 22 Uhr gibt es ein abwechslungsreiches Programm, das vom Leiter der Freizeit, Felix Schürmann, und 16 Helfern durchgeführt wird.

Damit auch das leibliche Wohl stimmt, sorgt das Küchenteam unter Leitung von Walburga Wenzel für drei Mahlzeiten am Tag mit Höhepunkten wie Brunch, Festmenü, Grillabend und "Spaghetti satt". Nach dem ersten Wochenende war Pfarrer Stefan Sühling und seine Mitarbeiter Martin Knauer und Martin Böing von der Pfarrgemeinde St. Nikolaus zu Gast, die auf dem Ferienhof der Familie Kiewiet mit den Kindern und Betreuern die Heilige Messe feierten. Anlass des Besuches war auch die Feier zum 55-jährigen Bestehen der Ferienfreizeiten des Katholischen Ferienwerkes Wesel. Der Geburtstag wurde mit einem Frühstück aller Kinder und Gäste gefeiert, an dem aus Wesel auch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und die stellvertretende Bürgermeisterin Birgit Nuyken sowie aus Ameland Bürgermeister te Hoop teilnahmen. Auch die Gastgeberfamilie Kiewiet war vollständig mit drei Generationen vertreten. Stationsspiele, Radio Tele Ameland, Arbeitsgruppen mit Spielen, Musik, Dorfausgang und Sport wechselten sich ab. Mehrmals war man bei Mädchengruppen aus Orten des Bistums Münster zu Gast und es wurde "abgezappelt". Manche Abschiedsträne soll verdrückt worden sein- aber es gibt ja Whatsapp!

Schützenkönig 2015 des Lagers Wesel auf Ameland ist übrigens Ben Gottwald, der sich im Stechschießen mit dem Infrarotgewehr durchsetzte. Wo 56 Jungen zusammen sind, ist auch der ein oder andere Konflikt zu regeln. Nicht alle Meinungen sind immer unter einen Hut zu bringen. Viele Kinder sind gemeinschaftsentwöhnt und lernen in solch einer Freizeit kennen, was Rücksichtnahme und echte Freundschaft bedeutet - ein Pfund, mit dem das Katholische Ferienwerk Wesel seit 55 Jahren wuchern kann. Die Jungen kommen am Sonntag, 19. Juli, zurück. Sie treffen etwa gegen 17.30 Uhr an der Martinikirche in Wesel ein.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Katholisches Ferienwerk Wesel: Viel Freude bei gutem Wetter auf der Insel Ameland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.