| 00.00 Uhr

Schermbeck
Volles Aufgebot für die guten Zwecke

Schermbeck: Volles Aufgebot für die guten Zwecke
Die Vertreter karitativer Gruppen stellten am Dienstagtagabend ihre Aktivitäten beim elften "Marktplatz der Hilfe" vor. FOTO: Scheffler
Schermbeck. Zwölfter "Marktplatz der Hilfe" findet am 28. November im Umfeld der Schermbecker Ludgeruskirche statt. Von Helmut Scheffler

Der "Marktplatz der Hilfe" wird am 28. November zum zwölften Male veranstaltet. Von 10 bis 20 Uhr treten mehr als 20 karitative Gruppen mit etwa 200 ehrenamtlichen Kräften rund um die Ludgeruskirche an, um die Besucher auf die Weihnachtszeit einzustimmen und durch den Verkauf von Produkten einen Erlös zu erwirtschaften, der ganz unterschiedlichen Adressaten zugeführt wird, denen allen gemeinsam die Bedürftigkeit ist. Am Dienstagabend stellten der Initiativkreis-Sprecher Werner Gertzen und die Vertreter der einzelnen Gruppen detailliert ihre Aktivitäten und den Tagesablauf vor.

Bürgermeister Mike Rexforth übernimmt in diesem Jahr zum zweiten Mal die Schirmherrschaft. Um 11 Uhr eröffnet er mit Pfarrer Hans Herzog das Fest. Zur Eröffnung singt auch der Schulchor der Maximilian-Kolbe-Schule. Danach lädt der Bürgermeister zum Bummel ein. Der unter dem Motto "Wir helfen anderen ... helfen Sie uns helfen" von zahlreichen Ehrenamtsgruppen veranstaltete Markt unterstützt Menschen, die der Hilfe dringend bedürfen, sowie Projekte, die soziale Aufgaben in Deutschland oder in fremden Ländern in Afrika, Südamerika, der Dominikanischen Republik und Indien erfüllen.

Das Verkaufsangebot reicht von "A" wie Adventskränze bis "Z" für zarte Pralinenkreationen. Ob Bastelarbeiten, Dekoartikel oder Geschenkartikel, kunsthandwerkliche Kreationen oder Heimatkalender, ob selbst gemachte Leckereien wie Liköre oder Plätzchen: Beim Bummel bleiben keine Wünsche offen. In diesem Jahr wird wieder Manfred Knappernatus als Nikolaus auf dem Marktplatz präsent sein, um den Kindern von der Bedeutung des heiligen Mannes zu erzählen.

Auf dem von fleißigen Händen liebevoll und weihnachtlich geschmückten Marktplatz gibt es zahlreiche Vorführungen und Veranstaltungen. Um 11.30 Uhr und um 15.30 Uhr liest Dagmar Wüstemann Adventsgeschichten vor. Der Tanzclub Grün-Weiß Schermbeck stellt verschiedene Formationen vor. Um 12 Uhr tanzen die "Kängurus", um 14 Uhr die "Moonlights" und "Starlights". Zu "winterlichen Klängen" lädt das Aufbauorchester der Blaskapelle Einklang um 14.30 Uhr ein. Ein offenes Singen mit dem Chor Da capo beginnt um 16 Uhr. Die Blaskapelle Einklang lädt für 17 Uhr zur "Musik im Advent" ein.

Auf dem Parkplatz Nappenfeld können die Kinder das manuell angetriebene Kettenkarussell der Kolpingsfamilie nutzen. Einige Gruppen laden den dörflichen Nachwuchs zu kreativen Beschäftigungen ein. Dazu gehören Basteleien und das Schminken von Gesichtern.

Von der Bratwurst über Reibekuchen und delikate Suppen bis hin zum indischen Essen des Taizé-Kreises oder zum Stockbrot und zum Schmalzbrot reicht das lukullische Angebot. Die vom Eine-Welt-Kreis und vom Pfarreirat betriebene Cafeteria in der Bücherei der katholischen Kirchengemeinde an der Erler Straße lädt zum gemütlichen Beisammensein ein. Das Cafeteria-Team möchte in diesem Jahr etwa 50 Flüchtlinge erfreuen. Diese werden vom Caritas-Team ausgewählt und erhalten Gutscheine, um Kuchen und Kaffee in unbegrenzter Menge genießen zu können.

Um 18 Uhr beginnt die Abendmesse in der Ludgeruskirche. Danach wird es ein offenes Adventssingen geben. Für die musikalische Begleitung sorgen die Blaskapelle Einklang und der von Josef Breuer geleitete Chor Da capo. Ganztägig geöffnet und ein Ort der Ruhe und Besinnung ist die Ludgeruskirche.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Volles Aufgebot für die guten Zwecke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.