| 07.25 Uhr

Schermbeck
Vollsperrung nach tödlichem Unfall auf der A 31

Schermbeck. Gestern kam es auf der A 31 im Bereich Lembeck zu einem schweren Verkehrsunfall mit der Folge einer Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen. Aus bislang unbekannten Gründen wurde eine jugendliche Person gegen 5 Uhr auf der Fahrbahn Richtung Emden von einem Lkw erfasst und von einem zweiten überrollt.

Die Person erlag am Ort ihren schweren Verletzungen. Die Lkw-Fahrer erlitten einen Schock. Für die Unfallaufnahme wurde die A 31 voll gesperrt und von den Wehren Dorsten und Heiden ausgeleuchtet.

(blu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Vollsperrung nach tödlichem Unfall auf der A31


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.