| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Von Flüchtlingshilfe bis zum Angelkurs

Hamminkeln: Von Flüchtlingshilfe bis zum Angelkurs
Auch der Kindergarten Arche Noah hatte in Hamminkeln einen Stand. FOTO: Markus Joosten
Hamminkeln. Seelenbalsam: Unter dem Motto "Soul Christmas" hatte die Hamminkelner Werbegemeinschaft auf den Molkereiplatz geladen. Hier konnten sich die Vereine auf dem Weinachtsmarkt präsentieren, und es gab viel Musik.

Die Hamminkelner Werbegemeinschaft lud auch in diesem Jahr wieder zum besonders besinnlichen Event ein: "Soul Christmas - Der Hamminkelner Weihnachtsmarkt für die Seele". Auf dem Molkereiplatz war eine Reihe von Buden aufgebaut, die die Besucher mit den verschiedensten Angeboten lockten. Vor allem aber konnte man sich informieren, was in Hamminkeln noch so los ist, denn so manch ein Verein nutzte die Gelegenheit, sich hier zu präsentieren. Außerdem gab es an beiden Tagen ein großes und tolle Musikprogramm.

Beispielsweise machte die Initiative "Stadt Hamminkeln bleibt bunt" auf sich aufmerksam und nutzte so die Gelegenheit, auf ihr Anliegen, Vorurteile gegenüber Flüchtlingen aus dem Weg zu räumen, hinzuweisen. Mit vielen Flyern und Aufklärungsbroschüren wollen die Aktiven den platten Meinungsmachern entgegenwirken und so Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit keine Chance geben. Neben solcher, doch eher ernsten und politischen Initiativen, gesellten sich aber auch andere Gruppen dazu.

So waren auch die Pfadfinder mit reichlich Präsenz vor Ort und warben gleichzeitig für neue Mitglieder und neue Leiter. Ihre ganz klare Botschaft lautet wohl nach wie vor: Dabeisein und sich engagieren. Ebenfalls mit einem Stand vor Ort war der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Hamminkeln. Mit allerlei selbstgebastelten Arbeiten, selbstgemalten Bildern und anderen kleinen Kunstwerken sorgten die Mitglieder für die letzte Inspiration für den anstehenden Geschenkekauf.

Natürlich kam auch in Hamminkeln das leibliche Wohl nicht zu kurz. Neben dem obligatorischen Glühwein und anderen Köstlichkeiten, waren auch die heimischen Getränke-Spezialisten van Nahmen, Feldschlösschen und Weinbroker 24 vor Ort. Auch bei ihnen konnte man sich für die eine oder andere Geschenkidee schon mal inspirieren lassen.

Den wahrscheinlich außergewöhnlichsten Stand hatten wohl in diesem Jahr Marco Launert und Andreas Schulte. Denn bei ihnen kann man private Angelkurse buchen. "Es geht auch um die Lebensweise, um artgerechte Haltung und um viel Wissenswertes", erläutert Petrijünger Schulte.

Wer sich jetzt fragt, was das denn auf einem Weihnachtsmarkt zu tun hat, liegt ganz schön daneben. Denn gleich zum Start stand schon der erste Vater am Angelstand parat und verlangte nach weiteren Informationen. "Für meinen sechsjährigen Sohn", verrät Thomas Lübbering. "Das könnte schon was für ihn sein."

Na dann. Vielleicht ist so ja auch das nächste Weihnachtsmenü schon geplant.

(ste)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Von Flüchtlingshilfe bis zum Angelkurs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.