| 00.00 Uhr

Wesel
Vor 40 Jahren: Nachts zum Polizeieinsatz

Wesel: Vor 40 Jahren: Nachts zum Polizeieinsatz
FOTO: Malz Ekkehart
Wesel. Wesel (RP) 40 Jahre lang hat Ekkehart Malz (66) für unsere Weseler Lokalausgabe der Rheinischen Post Bilder gemacht. Was unter, neben und über seinen Fotos stand, hatte er nie in der Hand. Das war der Job der schreibenden Zeitungsredakteure. In einer Serie wollen wir Ekki, wie der Fotograf bei uns nur gerufen wird, erzählen lassen.

"Hechtsprung aus fahrendem Auto", lautete damals die Überschrift über der nächtlichen Reportage. Ab 23.30 Uhr hatte die Polizei bei einem Schwerpunkteinsatz gegen Alkoholmissbrauch die Stadt "dicht" gemacht. Am Signalhaus bleibt den Beamten und mir der fliegende Fahrerwechsel in einem Opel Kadett nicht verborgen. Als wir zu dem Fahrzeug kommen, sitzt nicht mehr der alkoholisierte Fahrer, sondern dessen Freundin am Steuer. Nach der Blutprobe kommt heraus, dass der Mann schon mehrfach wegen Fahrens ohne Führerschein und Alkohol am Steuer verurteilt wurde. Eine Stunde später wird der Rettungswagen zum Südring gerufen. Die Freundin des alkoholisierten Kadett-Fahrers hatte ihn auf der Wache abgeholt. Im Auto kam es zum Streit, "da wollte er nicht mehr leben" und sprang bei voller Fahrt aus dem Wagen. Als wir zum Unfallort kommen, versuchen Passanten, den Verletzten zu beruhigen. Der schreit nur: "Scheiß Bullen! Ihr dreckigen Schweine!"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Vor 40 Jahren: Nachts zum Polizeieinsatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.