| 00.00 Uhr

Wesel
Vorbereitungen für Karnevalszug am 17. April starten

Wesel. Drei Fußgruppen und einige Spielmannszüge werden beim Nachholtermin nicht dabei sein. Es gibt neue Bewerber. Von Klaus Nikolei

Die Enttäuschung beim Carnevals-Ausschuss Wesel (CAW), das die Hansegilde, die Schützen- und auch die Heimatvereine offensichtlich kein Interesse an dem ursprünglich geplanten Brauchtumszug (Stichwort: 775. Stadtjubiläum) am 17. April haben, hielt sich während der jüngsten Gesamtvorstandssitzung in Grenzen. Jedenfalls schauen die Karnevalisten jetzt voller Vorfreude nach vorne. Denn in vier Wochen wird der wegen Sturmwarnung kurzfristig abgesagte Rosenmontagszug nun definitiv nachgeholt. Diese Entscheidung ist nun getroffen worden.

Von den ursprünglich einmal angemeldeten rund 40 Vereinen und Gruppierungen hätten lediglich drei Fußgruppen - aus unterschiedlichen Gründen - ihre Teilnahme abgesagt. Das erklärte gestern CAW-Präsident Thomas Holtkamp auf Anfrage der Rheinischen Post. "Wir sind wirklich niemandem böse wegen der Absage. Und wenn sich jemand doch noch kurzfristig für den Zug anmelden möchte, ist er willkommen", so Holtkamp.

Für die Spielmannszüge, die am 17. April anderweitige Verpflichtungen haben, kann womöglich Ersatz gefunden werden. Jedenfalls gibt es nach Auskunft des CAW-Präsidenten einige interessante Anfragen.

Holtkamp wird in den nächsten Tagen damit zu tun haben, die bei der Stadt liegenden Pläne für den Zug etwas zu überarbeiten und weitere Infos bei den Organisatoren des nachgeholten Zuges in Kleve zu erhalten. "Klar wird das eine andere Stimmung sein als an Rosenmontag. Aber wir hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Vorbereitungen für Karnevalszug am 17. April starten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.