| 00.00 Uhr

Schermbeck
Vorfeier leidet an Besucherschwund

Schermbeck. Kiliangilden kamen sich am Samstagabend im Zelt recht verloren vor.

Bis zur gemeinsamen Eröffnung des Doppelschützenfestes der beiden Kiliangilden dauert es noch fünf Tage. Die Vorfeier bewies am Samstag, dass das "Kilianfieber" zumindest bei den Führungsteams ausgebrochen ist.

Im Festzelt auf dem Rathausplatz zeigte sich am frühen Abend eine ähnliche Situation wie in früheren Jahren. Allerdings begrüßte in diesem Jahr nicht das Tambourkorps Schermbeck die Gäste mit zackiger Marschmusik, um einen Vorgeschmack auf die Umzüge am kommenden Wochenende zu geben.

Als Präsident Rainer Gardemann im Beisein der Schermbecker Majestäten Bernd Holtmann/Kerstin Hoppe die Gäste gegen 21.45 Uhr begrüßte, waren die Majestäten und ihr Throngefolge, die Vorstände und Offiziere beider Gilden weitgehend unter sich. Da ein Teil diese Gäste wegen der drückenden Hitze den Aufenthalt am Bierwagen im Freien vorzog, kam man sich im großen Zelt recht verloren vor.

Mit sehr viel Applaus begrüßten Schermbecker Kilianer die Abordnung der Altschermbecker Schwesterngilde um den Präsidenten Andreas Hülsdünker, die ihre Majestäten Markus Fasselt und Martina Alberding-Steinkamp sowie die Thronpaare in den Mühlenteich-Staat begleiteten. Zum Kreis der besonderen Gäste gehörten Bürgermeister Mike Rexforth, der Schermbecker Kaiser Christopher Seibel, die beiden Ehrenpräsidenten Reiner Horstkamp und Günther Becks und der Altschermbecker Ehrenvorsitzende Ernst-Christoph Grüter. Nach dem Ehrentanz der Majestäten ließen sich die wenigen Kilianer von der Band "Showtime Company" auf die Tanzfläche locken. Erstmals nahm die Zahl der Gäste zu später Stunde nicht zu, wie es in früheren Jahren üblich war

Die beiden Vögel, denen es am 13. Juli hüben und drüben an den Kragen geht, konnten die Besucher auf dem Heimweg bewundern, den Schermbecker Vogel im Sanitärgeschäft Beck an der unteren Mittelstraße, den Altschermbecker Vogel im Schaufenster der "Reise-Oase".

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Vorfeier leidet an Besucherschwund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.