| 00.00 Uhr

Wesel
Warnung vor falschen Polizisten in Wesel

Wesel. In mindestens zwei Fällen hat sich am Montag ein Unbekannter als Polizist ausgegeben, um in die Wohnungen seiner Opfer zu gelangen und Wertgegenstände zu stehlen. Wie die Polizei gestern berichtete, schellte der Mann in der Zeit von 11 Uhr bis 11.15 Uhr an der Haustür einer 69-jährigen Weselerin an der Ackerstraße. Mit gefälschtem Ausweis wies er sich als Polizist aus, der in einem Strafverfahren ermittele und nach einer Festnahme in der Nähe die vermeintliche Tatbeute dem Diebstahlsopfer zuzuordnen wolle. Nachdem ihn sein Opfer in die Wohnung gelassen hatte, stahl er Schmuck und flüchtete.

Gegen 12.00 Uhr gab er sich bei einer Seniorin am Mühlenweg als Polizist aus. Der 83-Jährigen kamen Zweifel, so dass sie dem Mann mitteilte, dass sie zunächst mit der Polizeiwache in Wesel Kontakt aufnehmen würde. Daraufhin ergriff der Mann die Flucht. Der Täter soll 30 bis 45 Jahre alt sein, 1,65 bis 1,70 Meter groß, schwarze Haare. Er sprach akzentfrei Deutsch, trug dunkle Jacke und Hose. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0281 1070.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Warnung vor falschen Polizisten in Wesel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.