| 00.00 Uhr

Wesel
Wartehäuschen ist nun wieder grau

Wesel. Eltern von Kindern, die Anfang Juni an einer Kunstaktion von Wesel Marketing in Obrighoven teilgenommen und mit bunten Handabdrücken das Wartehäuschen an der Brüner Landstraße gestaltet haben, wundern sich sehr. Denn Anfang der Woche sind das 775-Jahr-Logo und die Abdrücke mit grauer Farbe überstrichen worden. Von Klaus Nikolei

Unmittelbar nach der Aktion, die an einem regnerischen Tag stattfand, habe man vergeblich versucht, die bunten Abdrücke mit einem Klarlack zu fixieren, sagt Wesels Citymanager Thomas Brocker. "Das hat leider nicht funktioniert, die Farben sind verlaufen." Deshalb habe man sich mit der Stadt, die für die Gestaltung der städtischen Wartehäuschen zuständig ist, für das Überstreichen des Kunstwerks entschieden. Doch was passiert jetzt?

Ingrid Giesen, Leiterin des Liegenschaftsamtes, erklärte gestern auf Anfrage, dass man mit Thomas Brocker im Gespräch sei und folgende Möglichkeit denkbar wäre: "Derzeit wird diskutiert, ob die ,Jubiläumshalle', wie wir sie intern nennen, nicht mit Motiven versehen werden sollte, die mit dem Stadtjubiläum in Verbindung stehen", so Giesen. Diese Aufgabe sollen dann aber nicht Schüler, sondern professionelle Sprayer übernehmen.

Sprayer haben übrigens die Fassade der "Jubiläumshalle" mit einer wetterfesten Stadtsilhouette verziert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wartehäuschen ist nun wieder grau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.