| 00.00 Uhr

Wesel
Warten auf den Ausbau der Krechtinger Straße

Wesel. HAMMINKELN (thh) Mit der von der Verwaltung kürzlich angekündigten Ausschreibung für den Ausbau der Krechtinger Straße in Dingden ohne die geplante Fernwärmeleitung von Dingdenergie wird es vorerst nichts werden. Dies wurde im Rat auf Nachfrage der USD bekannt. Ob Fraktionschef Helmut Wisniewski nun sofort den politischen Antrag stellt, das alte Projekt nun endgültig auf die Bahn zu schieben, ist unbekannt. Er kündigte dies zwar an, Bürgermeister Bernd Romanski riet aber davon ab. Eine endgültige Aussage der USD gab es deshalb nicht. Der Verwaltungschef geht nämlich davon aus, dass die Kommune von der in dieser Frage federführenden Bezirksregierung Arnsberg noch in diesem Jahr den Bewilligungsbescheid erhält - also mit Förderung der energietechnischen Alternative Fernwärme.

"Ohne die Rohrleitung mitzuverlegen schaden wir dem gesamten Straßenprojekt und Dingdenergie", sagte Romanski. Das Verfahren um die Krechtinger Straße hakt schon seit langer Zeit. Zunächst wurde die angeblich zu zögerliche Gangart der Bezirksregierung angelastet, dann hieß es, Versorger NGW müsse noch Unterlagen nachreichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Warten auf den Ausbau der Krechtinger Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.