| 00.00 Uhr

Niederrhein
Was der Niederrhein kulinarisch zu bieten hat

Niederrhein. Das kulinarische Jahr am Niederrhein beginnt mit der Spargel- und Erdbeersaison. Bis zum 24. Juni, dem Johannistag, steht die Region zwischen Rhein und Maas ganz im Zeichen des Spargels. Doch auch in den übrigen Jahreszeiten kommen Genuss-Menschen hier auf ihre Kosten: Denn in den Küchen der niederrheinischen Gastronomen werden regionale und saisonale Produkte bevorzugt. Von feldfrischem Gemüse über Käse- und Fleischspezialitäten aus familiengeführter Landwirtschaft bis hin zu Saft, Bier und Likören aus verschiedenen Manufakturen - am Niederrhein wird Genuss großgeschrieben.

Zum Hintergrund: Den Niederrhein als Urlaubsregion bekannt machen und die Region gemeinsam präsentieren - das sind die Ziele der Kreise Kleve, Viersen und Wesel. Sie haben sich zur Niederrhein Tourismus GmbH zusammengeschlossen.

Dass alt und neu sich ergänzen, zeigt Roger Achterath in Neukirchen-Vluyn. Sein modernes Gourmetrestaurant befindet sich in einem Gasthaus von 1771. Neben Endivien durcheinander und Flönz findet sich auf der wechselnden Speisekarte auch Rochen in Kapernbutter oder Trüffelspaghetti mit Langostinos. Zudem bietet auch er eine kreative Variante zur Spargelsaison: Ofenspargel mit gebackenem Ziegenkäse im Kartoffelmantel, der mit Fleur de Sel, Thymian, Salz/Pfeffer und fein geschnittener Petersilie eine eigene Note erhält.

Im Naturpark Schwalm-Nette genießen Wanderer nicht nur unberührte Landschaft, auch kulinarisch wird hier einiges geboten: Der Waldgasthof Haus Galgenvenn liegt direkt am Premium-Wanderweg. Von hier werden auch geführte Touren im Grenzwald angeboten. Hausherr Ralf Dinter und sein Team bieten klassische und neue deutsche Küche mit Wildgerichten, hausgemachten Kuchen und Speisen vom heißen Stein. Eine Spezialität des Küchenchefs ist die Kalbsbratwurst nach Hausrezeptur serviert mit Bratenjus und Schmorzwiebeln auf Kartoffel-Bärlauch-Stampf und Möhrengemüse.

Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann sich die Spargelrezepte von Haus Galgenvenn und Achterath's Restaurant unter www.niederrhein-tourismus.de herunterladen. Viele weitere Informationen über die Angebote der Genussregion Niederrhein gibt es zudem unter www.niederrhein-tourismus.de/auszeit_genuss.html.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Was der Niederrhein kulinarisch zu bieten hat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.