| 00.00 Uhr

Wesel
Weihnachtsmarkt mit größerer Eisbahn

Wesel: Weihnachtsmarkt mit größerer Eisbahn
Eisbahn am Berliner Tor: der Höhepunkt des Weseler Winters. FOTO: Wesel Tourismus
Wesel. Zwölf Quadratmeter größer wird in diesem Jahr die Eisbahn, erstmals gibt es eine Kuschel-Outdoor-Lounge und beim Nikolausmarkt gibt es deutlich mehr Aussteller. Der Weihnachtsmarkt "Weseler Winter" ist eine Erfolgsgeschichte. Von Sebastian Peters

Mit vielen Neuerungen startet der "Weihnachtsmarkt Weseler Winter" am Berliner Tor in der kommenden Woche in die Saison. "Der Look wird sich verändern", versprach gestern bei der Programmvorstellung Wesels Bürgermeisterin Ulrike Westkamp (SPD). Eine noch größere Eisbahn wird es geben, 300 Quadratmeter statt 288 wie in den vergangenen Jahren. Eine "kuschelige Outdoor-Lounge" verspricht die Stadtchefin, außerdem viele Aktionstage. Start des Weseler Winters ist am 24. November, bis 17. Dezember gibt es rund um das Kernangebot mit Eislaufbahn und Festzelt von Müllers verschiedene Veranstaltungen. Mit deutlich größerem Angebot präsentiert sich etwa der Nikolausmarkt: 30 Hütten werden aufgestellt, die Öffnungszeiten wurden erweitert, ein breites gastronomisches Angebot (heiße Cocktails) soll es geben.

Bei 70.000 Euro liegt der Etat des Stadtmarketings für den Weseler Winter. "Es ist ein Zuschussgeschäft", betonte gestern Stadtmarketingchef Thomas Brocker, der dankbar ist, mit der Niederrheinischen Sparkasse (Nispa) und Innogy zwei Großsponsoren zu haben, die die Veranstaltung finanzieren. Aus Sicht von Brocker und Bürgermeisterin Westkamp ist der Weseler Winter auch ein Angebot zur Unterstützung des heimischen Handels. Ohnehin habe sich das Konzept bewährt. Dazu gehört auch, schon eine Woche vor dem Heiligen Abend den Weseler Winter zu beenden. "Wir haben in den vergangenen Jahren schon einmal versucht, den Markt über Weihnachten hinaus bis Silvester zu verlängern, doch das wurde nicht angenommen", sagt Ulrike Westkamp.

Im Zentrum des Geschehens steht die Eisbahn, die diesmal schmaler, aber länger ist. Positiver Nebeneffekt: Es steht kein Baum mehr mittig drauf. "Die Eisbahn ist eine tolle Bereicherung", sagte Reinhard Hoffacker von der Nispa. Erwachsene zahlen hier 2,50 Euro, Kinder und Jugendliche zwei Euro. Die Schlittschuhmiete kostet 2,50. "Wir halten die Preise gering, damit sich auch weniger Wohlhabende das leisten können", betonte Westkamp. Vormittags haben Weseler Schulen die Möglichkeit, auf das Eis zu steigen. Auf der Fläche findet auch die Eisstock-Stadtmeisterschaft und die Eisdisco statt. Im benachbarten Weihnachtszelt von Müllers mit 120 Sitzplätzen wird es an den Wochenenden Live-Musik geben. Das Bühnenprogramm wurde in Zusammenarbeit mit Simon Bleckmann (Esel Rock) gestaltet. Weihnachtliche Atmosphäre soll es im Zelt geben: 2000 Glühbirnen leuchten. "Der ganze Weseler Winter wird noch gemütlicher", verspricht Brocker.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Weihnachtsmarkt mit größerer Eisbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.