| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Weiss wundert sich über die Kritik der SPD an Dobrindt

Kreis Wesel. CDU-Bundestagsabgeordnete Bärbel Weiss konterte die Kritik aus der SPD-Kreistagsfraktion an Bundesverkehrsminister Dobrindt. Den Vorwurf, er habe kein Interesse, wies sie zurück und sprach von Wahlkampfgetöse. "Die SPD sollte die jahrelangen Bemühungen - ohne partei- und wahlkampftaktische Spielchen - für die Anliegen der Betuwe-Anwohner zu kämpfen, nicht leichtfertig aufgeben", sagte Weiss. "Bisher haben SPD und CDU auf allen Ebenen -insbesondere mit den Feuerwehren abgestimmt - zusammengearbeitet. Das hat uns stark gemacht." Dass die Kreis-SPD diesen gemeinsamen Weg nun verlassen wolle, ergebe für sie keinen Sinn.

(fws)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Weiss wundert sich über die Kritik der SPD an Dobrindt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.