| 00.00 Uhr

Hamminkeln
Wertherbruch: Beste Stimmung bei der Feuerwehr-Sitzung

Hamminkeln. Mit Musik und Klatschen empfingen die Wertherbrucher ihren Elferrat der Freiwilligen Feuerwehr in der Bürgerhalle. "Die wilden 14 Kids" eröffneten den Abend mit ihrer Choreographie rund um Hexe Bibi Blocksberg. Die kleinen Tänzer wurden mit viel Applaus und Süßigkeiten belohnt. Von Merle Häring

Ein besonderer Abend war es für Pastor Udo Schmitt, der seit 2006 jedes Jahr bei der Karnevalssitzung aufgetreten ist und dieses Mal seinen elften Orden bekam. In seiner Büttenrede griff er ernste und humorvolle Themen auf. So kritisierte er die Vorgehensweise der Bundeswehr im Syrien-Konflikt: "Das ist wie ein Junggesellenabschied: Wir ziehen los und schauen mal, wo wir enden." Er trug aktuelle Probleme vor und ließ das Publikum in der komplett gefüllten Halle auf seine Frage "Können wir das schaffen?" mit "Jo, wir schaffen das!" antworten - genau wie Bob der Baumeister, der Zeichentrick-Handwerker aus dem Fernsehen.

Die "Wertherbrucher Showgirls" stellten auch diesmal wieder ihr Talent für Tanz und Akrobatik unter Beweis und trugen ihre Choreographien zu bekannten Hits im Indianerkostüm vor.

Über die Geschehnisse des letzten Jahres, die sich im Dorf zugetragen haben, berichtete Dirk Naves in seiner Büttenrede. Um der Polizei zu entkommen, sei ein Nachbar auf dem Heimweg von einer Feier direkt in den Graben gefahren: "Er konnte ja immer noch sagen, er sucht Frösche, falls jemand fragt!" Mit seinem Kostüm, dem Outfit eines Schalke-Fans, spaltete er allerdings ein wenig die Gemüter, kam aber Kritikern zuvor: "Auch wenn ihr keine Schalkefans seid, seid ihr trotzdem für Weiß-Blau - und zwar Wertherbruch!"

Nach dem Rahmenprogramm sorgte die Tanzband Valentino für Stimmung in der Bürgerhalle - Ende offen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hamminkeln: Wertherbruch: Beste Stimmung bei der Feuerwehr-Sitzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.