| 00.00 Uhr

Schermbeck
Wertstoffe sollen weiterhin gesammelt werden

Schermbeck. Hamminkeln und Wesel werden gemeinsam mit den Gemeinden Hünxe und Schermbeck sowie mit dem Kreis Wesel ab 1. Januar Wertstoffe aus privaten Haushalten sammeln. Einer entsprechenden öffentlich-rechtlichen Vereinbarung hat der Schermbecker Gemeinderat zugestimmt.

Die mobile Wertstoffsammlung im rechtsrheinischen Teil des Kreises wurde zunächst als Modellversuch angelegt und bis zum 31. Dezember befristet. Die Auswertung hat eine ausreichende Nachfrage ergeben. Die Umwandlung der mobilen Wertstofferfassung von einem Modellversuch zu einer dauerhaften Sammlungseinrichtung für Wertstoffe und das nachträgliche Hinzutreten der Gemeinde Hünxe hatten Abschluss einer neuen öffentlich-rechtlichen Vereinbarung durch alle Partner erforderlich gemacht. Wie Gerd Abelt als Amtsleiter mitteilte, werden Schermbecker Haushalte im Abfallkalender für das Jahr 2017 detailliert über die mobile Wertstoffsammlung informiert.

Gegen die beiden Stimmen der BfB beschloss der Gemeinderat, künftig Aufgaben der Vollstreckung im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit der Stadt Hamminkeln und der Gemeinde Schermbeck wahrzunehmen. Die Vereinbarung sieht vor, dass Hamminkeln Aufgaben der Finanzbuchhaltung im Bereich der Vollstreckungsangelegenheiten der Gemeinde Schermbeck durchführt. Der Kämmerer von Hamminkeln übernimmt die Aufsicht über die Maßnahmen.

Die Aufgaben der örtlichen Rechnungsprüfung übernimmt das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Hamminkeln. Für die Aufgaben setzt die Stadt Hamminkeln drei Dienstkräfte im Umfang von 1,1 Stellen ein. Außerdem stellt die Stadt Hamminkeln die erforderlichen Räume zur Verfügung.

Schermbeck erstattet 2017 Personalkosten in Höhe von 45.500 Euro und einen Betrag von voraussichtlich 2000 Euro für Fortbildungskosten.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Wertstoffe sollen weiterhin gesammelt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.