| 00.00 Uhr

Wesel
Wesel-Allerlei: Weihnachtsrätsel VI

Wesel: Wesel-Allerlei: Weihnachtsrätsel VI
1948: "Wo ist der Vater noch?" Mutter, vier Kinder, Großmutter / Frage: Woraus zum Beispiel das Lametta gemacht war? Und was die Älteste wohl bekam? / Wie war's mit dem Geld damals? FOTO: NN
Wesel. Im RP-Weihnachtsrätsel mit historischen Aufnahmen des Weseler Sammlers Werner Abresch ist jetzt ein Hinweis zum Trümmerbild aus Folge V vom vergangenen Samstag eingegangen. Von Klaus Nikolei

RP-Leser Willi Meesters hat die Ruine als Reste des Lutherhauses an der Korbmacherstraße erkannt. "Das Foto ist kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs entstanden. Es zeigt die Fassade nach der Entrümpelung." Und dann zeigte der Weseler Meesters, der damals 13 Jahre alt war, auf die mit Brettern vernagelten Eingänge des Gebäudes. "Ich erinnere mich noch, damals hatte man Angst, dass dort Kinder in die Ruine gehen. Die Unfallgefahr war groß. Deshalb war alles zugenagelt."

Heute gibt es wieder zwei neue alte Bilde im Weihnachtsrätsel "Wesel-Allerlei". Wer sich mit Hinweisen und Gedanken dazu beteiligen möchte, der findet alles Nötige in der Info-Box.

In welcher "Hütte"? Wer wohnte denn dort? / Wie alt sind diese Kinder heute? FOTO: NN
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wesel-Allerlei: Weihnachtsrätsel VI


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.