| 00.00 Uhr

Wesel
Wesel behält seine drei Vize-Bürgermeister

Wesel. Mit der Idee, die Zahl der Stellvertretenden Bürgermeister künftig von drei auf zwei zu verringern, um so den städtischen Haushalt um jährlich gut 14.400 Euro zu entlasten, hat sich Hilmar Schulz von der Fraktion WWW/Piraten keine Freunde gemacht. Denn während der jüngsten Ratssitzung wurde er für diesen Vorschlag scharf kritisiert. Von Klaus Nikolei

Nicht zuletzt von CDU-Fraktionschef Jürgen Linz, der kein Blatt vor den Mund nahm. "Hilmar, ich hätte einen Vorschlag, mit dem man noch mehr sparen könnte: Wir würden jährlich 40.000 Euro sparen, wenn sich die Fraktion, die kein Weseler Bürger gewollt hat, auflöst." Birgit Nuyken (CDU, Erste Stellvertretende Bürgermeisterin), Peter Heß (SPD) und Marlies Hillefeld (Grüne) attestierte Linz, dass sie alle "eine herausragende Arbeit leisten. Bitte lassen Sie sich durch einen solchen Antrag nicht entmutigen."

Rückendeckung erhielt Linz von SPD-Fraktionschef Ludger Hovest. Allerdings machte er deutlich, dass die SPD nach 2020 "bereit ist, über alles nachzudenken - über alles." Natürlich ergriff auch die Bürgermeisterin das Wort. "Sie können das nicht einschätzen, Herr Schulz, was die Stellvertretenden Bürgermeister alles leisten", sagte Ulrike Westkamp. Sie teilt jedenfalls die Einschätzung von Schulz nicht, dass Vereine, Schulen und andere Institutionen Verständnis aufbringen, wenn kein Vertreter der Stadt zu besonderen Anlässen auftaucht. Im Gegenteil. "Es gibt vor allem im Advent Beschwerden, wenn wir es selbst mit vier Leuten nicht schaffen, alle Einladungen anzunehmen. Die Stadt lebt davon, dass wir Kontakt zur Bevölkerung haben." Und vor allem für Jubilare im Seniorenalter sei der Besuch aus dem Rathaus etwas ganz Besonderes. "Diese ganzen Termine lassen sich nur mit drei Stellvertretenden Bürgermeistern bewältigen. Ich bin froh, dass wir alle so gut zusammenarbeiten", betonte Westkamp.

Bei der anschließenden Abstimmung sprachen sich nur Schulz (WWW) und Manfred Schramm (Piraten) für die Reduzierung der Vize-Bürgermeisterstellen aus. Daniela Staude (CDU) enthielt sich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wesel behält seine drei Vize-Bürgermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.