| 00.00 Uhr

Wesel
"Wesel live": Fans bejubeln in zehn Innenstadtkneipen zehn tolle Bands

Wesel: "Wesel live": Fans bejubeln in zehn Innenstadtkneipen zehn tolle Bands
Im "Müllers Tag und Nacht" am Kornmarkt begeisterten die Jungs von "Moodish" das Publikum. Zeitweise war das Müllers rappelvoll. FOTO: Jürgen Bosmann
Wesel. Ausgelassene Stimmung bei einem ungewöhnlichen Musikfestival, das Samstagabend hunderte Besucher lockte. Viele wünschen sich Wiederholung. Von Michael Stein

Eigentlich sah man am Samstagabend nur glückliche und zufriedene Gesichter in der Innenstadt. Keine Frage, die Veranstaltung "Wesel live" war ein voller Erfolg. Am Kornmarkt ging zeitweise gar nichts mehr. Rappelvoll zum Beispiel war das "Müllers Tag und Nacht", wo die Gruppe "Moodish" mit radiobekannten Songs begeisterte. Ein paar Türen weiter im "Fasskeller" zeigte die norddeutsche Formation "Real Spirit" ihr Können.

Egal ob Partykracher oder Songs aus den Fünfzigern: Die Jungs hatten alles drauf. "Rockiges" Leben herrschte an diesem Abend auch im Ratskeller. Die Formation "Freezeland" spielte sich hier mit gut gemachten Cover-Songs von AC/DC, Status Quo oder Metallica in die Herzen der oft schon grauhaarigen Rock-Fans. "Die Jeans hab ich schon beim Stones-Konzert in München 1982 getragen", erinnerte sich Michael Beeker aus Xanten, einer der vielen Besucher.

Bei "Blümi", Wesels ältester Kornmarkt-Kneipe, war "Here comes Jonny" zu Gast. Das Trio bewies an diesem Abend eine fast schon unglaubliche Musikvielfalt. Von Andrea Berg bis Jonny Cash zeigten die Jungs, dass man kein großes Orchester braucht, um einen satten Sound zu erreichen. Wer es etwas härter mochte, der war nebenan im "Barfly" bestens aufgehoben. Hier zelebrierten, sehr zur Freude der überwiegend etwas jüngeren Besucher, "Powerage" puren Rock. Aber auch außerhalb des Kornmarktes herrschte Musikfieber.

In "Dianas Sportsbar" etwa, wo "Skip Direction" Größen wie U2 oder Revolverheld auf die Bühne zauberten. In der rappelvollen "Schickeria" konnten die Fans "Brackelsberg & Müllenschläde" erleben, ein Duo, das extra aus Linz angereist war. Absolut begeistert zeigte sich zur späten Stunde auch Siggi Ecker. Der Chef des Lokals "N´acht" an der Brückstraße hatte "Opa kommt", eine Oldie-Band, zu Gast. "Die Jungs sind so klasse, die hab' ich direkt noch mal gebucht", sagte der Wirt und lachte.

Auch in der "Römerstube" an der Kreuzstraße wurden Oldies geboten. "Willie & Joe" hatten keine Mühe, Gäste zum Mitsingen und Mitklatschen zu animieren. Im benachbarten "Mezzo Mar" zeigten "Three 4 you" bei Schlagern und Tanzmusik ihr Können. Unter den Gästen waren auch Elke und Ludger Becker, die einen schönen Abend erlebten. "Tolle Band, die passt genau hierhin", so das Paar aus Schepersfeld. Es war also ein rundum gelungener Abend, der Lust auf mehr machte. "Man muss nicht nach Oberhausen oder Düsseldorf fahren, wenn man etwas erleben will", brachte es Dennis Mill auf den Punkt. "Toll, wenn in Wesel mal was los ist. Gern mehr davon."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: "Wesel live": Fans bejubeln in zehn Innenstadtkneipen zehn tolle Bands


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.