| 16.04 Uhr

Bahnhof Wesel
Wesel: Wollknäuel setzt Brücke der B 58 unter Spannung

Wesel: Wollknäuel sorgt für Verkehrschaos
Stillstehende Lok am Bahnhof Wesel. FOTO: Feuerwehr Wesel
Wesel. Ein Wollknäuel hat für ein massive Verkehrsbehinderungen in Wesel gesorgt. Die Bundespolizei hat gestern neue Hinweise zum Zwischenfall in Weseler Bahnhofsnähe auf der Friedrich-Ebert-Brücke gegeben. Von Sebastian Peters

Die Bundespolizei hat neue Erkenntnisse über den ominösen Vorfall an der Friedrich-Ebert-Brücke vom Montagabend. Ein unbekannter Täter hatte einen Gegenstand auf die Oberleitung geworfen. Die Polizei ging zunächst von einem metallenen Gegenstand aus. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um einen Wollfaden, der durch die Feuchtigkeit den Strom leitete. Dadurch sei auch das Brückengeländer unter Spannung geraten, wie ein Sprecher der Bundespolizei gestern auf Anfrage erläuterte. Eine durchfahrende Lok habe dann einen Kurzschluss ausgelöst. Hinweise auf dem Täter unter Tel. 0800 6888000 bei der Bundespolizei. 

(RPO)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Wollknäuel sorgt für Verkehrschaos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.