| 00.00 Uhr

Wesel
Weseler Frauenchor '77 lädt zum Konzert ein

Wesel. Anlässlich des 775-jährigen Bestehens der Stadt Wesel findet am Freitag, 23. September, 19 Uhr, ein Konzert des Weseler Frauenchors '77 unter dem Motto "Wir singen für Wesel" statt. Und zwar im Gemeindezentrum der Stadtmission Wesel, Haus Wittenberg, Alexander-von-Humboldt-Straße 39.

Mitwirkende an diesem Abend sind folgende Preisträgerinnen auf Landes- und Bundesebene der Musik- und Kunstschule Wesel: Rahel Weiher (Violine), Wibke Hansen (Viola) und Philine Scheelhaase (Violoncello).

Der Weseler Frauenchor '77 trägt unter anderem folgende bekannte Stücke vor: aus alten Ufa-Filmen, damals von Zarah Leander gesungen, "Der Wind hat mir ein Lied erzählt" ("La Habanera"), "Eine Frau wird erst schön durch die Liebe" ("Heimat"), "Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh'n" ("Die große Liebe" und "Kann denn Liebe Sünde sein"), "Das Spinnerlied" aus dem "Fliegenden Holländer", "Chor der Brautjungfern" aus der Oper "Der Freischütz" und weitere bekannte Stücke.

Die Mezzosopranistin Julia Nikolajczyk trägt unter anderem "Meine Lippen die küssen so heiß", "Du und ich im Mondenschein", "Kauf dir einen bunten Luftballon", sowie "Nur nicht aus Liebe weinen" vor.

Die musikalische Gesamtleitung hat Jürgen Schoeneberger.

Das Konzert beginnt im 19 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. In der 20-minütigen Pause servieren die Mitglieder des Weseler Frauenchors Gebäck und Getränke.

Der Eintritt für das Konzert beträgt zwölf Euro. Karten sind bei allen Sängerinnen und an der Abendkasse erhältlich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Weseler Frauenchor '77 lädt zum Konzert ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.