| 00.00 Uhr

Wesel
Weseler Weihnachtsrätsel 2015 (VIII)

Wesel: Weseler Weihnachtsrätsel 2015 (VIII)
FOTO: NN
Wesel. In der Serie zum RP-Weihnachtsrätsel "Wesel-Allerlei" mit historischen Aufnahmen des Sammlers Werner Abresch sind weitere Hinweise eingegangen. RP-Leserin Margit Pietscher aus Wesel hatte natürlich schnell die "Familienfreude beim Fest" einordnen können, weil sie selbst die Runde sehr gut kannte. Auf dem Bild aus Folge VII vom vergangenen Samstag zu sehen war die äußerst musikalische und kinderreiche Familie Siemoneit. Von Fritz Schubert

Senior Franz Siemoneit steht rechts. Er war der Leiter des evangelischen Kirchenchors, der erst im Lutherhaus, dann im Willibrordi-Dom sang. Siemoneit war tätig, bevor Kirchenmusiker Heinz Kirch nach Wesel kam. Margit Pietscher nannte von links zudem Franz Siemoneits Frau, die eine geborene van den Bruck war. Hinter ihr ist Sohn Helmut zu sehen, der Kirchenbauarchitekt war und vor zwei Jahren in Osnabrück gestorben ist. Es folgen auf dem Sofa nach rechts Gunhild und Hans Rudolf Siemoneit, der auch als Kirchenmusiker wirkte und im evangelischen Gesangbuch vertreten ist. Das Kind vor ihm ist die Schwester Annegret (später Leibnitz), dahinter die Älteste, Mechtild, deren Mann ganz rechts sitztend zu sehen ist. Laut Pietscher fehlt auf dem Bild Ruth Siemoneit, die späte in die USA ging. Zu sehen aber ist oben rechts neben Franz Siemoneit noch Grete Hans. Sie kam als 14-Jährige in die Familie, um wegen der vielen Kinder im Haushalt zu helfen. Wie Leserin Margit Pietscher berichtete, blieb Grete Hans - "eine ganz treue Seele" - sozusagen ihr Leben lang bei den Siemoneits und verbrachte noch 20 Jahre im Kiek in den Busch, wo sie mit 94 starb.

Damit endet das Weihnachtsrätsel 2015. Frohes Fest!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Weseler Weihnachtsrätsel 2015 (VIII)


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.