| 00.00 Uhr

Foto-Ausstellung
Westkamps faszinierendes Äthiopien

Foto-Ausstellung: Westkamps faszinierendes Äthiopien
FOTO: Helmut Westkamp
Wesel. "Menschen - Schätze - Impressionen": Helmut Westkamps Ausstellung wird am Sonntag im Flürener Lokal Art eröffnet.

WESEL Die Partner bekannter Persönlichkeiten stehen bei offiziellen Anlässen meist im Hintergrund. Auch Helmut Westkamp, der Mann von Wesels Bürgermeisterin Ulrike Werstkamp nimmt sich zurück. Oft hat er eine Kamera dabei. Mit der weiß er umzugehen. Das hat der leidenschaftliche Fotograf bewiesen. Zum Beispiel Anfang 2015 mit der kleinen, aber feinen Schau undet dem Titel "Reisen in andere Welten" im Flürener Art. In diesem Restaurant wird am Sonntag, 10, September, um 11 Uhr wieder eine Ausstellung mit Fotos von Helmut Westkamp aus Äthiopien eröffnet. Für den musikalischen Rahmen sorgt die hochkarätig zusammengesetzte Formation Lux et Origo-Projekt. Dave Tchorz (Saxophon), Edoardo Bignozzi (Gitarre) und Afra Mussawisade (Percussion) spielen zeitgenössischen Jazz. "Reisen in andere Länder: Äthiopien. Menschen - Schätze - Impressionen" zeigt 40 großformatige Bilder, meistens Porträts. Für die Auswahl standen gut 2000 Aufnahmen zur Verfügung, die im Frühjahr 2016 entstanden sind. Helmut Westkamp, der mit seiner Frau schon etliche Winkel der Welt erkundet hat, ist heute noch beeindruckt von der Reise aufs mehr als 2000 Meter hohe "Dach von Afrika", das zu den ärmsten Ländern zählt. Laut bisheriger Forschung stand hier die Wiege der Menschheit. Die meisten Menschen bekennen sich zum Christentum, das sich in dem Land schon im 4. Jahrhundert verbreitete.

"Geschichte, kulturelle Highlights, Landschaften, Menschen: Das sollte man mal gesehen haben. Auch um besser beurteilen zu können, warum Menschen ihre Heimat verlassen", sagt Helmut Westkamp. Die Reise führte unter anderem zum Blauen Nil, in die Hauptstadt Addis Abeba, ins antike Aksum, das als "Rom Äthiopiens" bezeichnet wird, und in den Wallfahrtsort Lalibela, dessen Felsenkirchen zum Unesco-Weltkulturerbe zählen, sowie in die Berge des Sämen-Nationalparks (Weltnaturerbe).

Zwei Monate lang wird die Ausstellung von Helmut Westkamp ab Sonntag im Flürener Restaurant Art an der Reeser Landstraße 188 zu sehen sein. Eingebettet ist ein Frühstück mit Lesung und Reisebericht. Diese Veranstaltung findet am Sonntag, 24. September, ab 11 Uhr im Art statt. Die Teilnahme kostet 14 Euro. Anmeldungen dazu werden im Art ab sofort unter der Rufnummer 0281 97575 entgegengenommen. FRITZ SCHUBERT

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Foto-Ausstellung: Westkamps faszinierendes Äthiopien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.