| 00.00 Uhr

Kreis Wesel
Wettbewerb: 30 Schulklassen bleiben rauchfrei

Kreis Wesel. "Wir bleiben smart." Das hatten im November vergangenen Jahres 45 Schulklassen aus dem Kreis Wesel versprochen und sich verpflichtet, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen.

Geschafft haben das 30 der Schulklassen, die beim Schülerwettbewerb "Be smart - don't start" mitgemacht haben. "Finger weg vom Glimmstängel" hieß es bis Ende April dieses Jahres für die Teilnehmer des Wettbewerbes, den das Institut für Therapieforschung Nord (IFT) in Kooperation mit der AOK Rheinland/Hamburg durchführte.

Vor 20 Jahren startete die europäische Nichtraucheraktion in Deutschland. Seitdem ist die Zahl der rauchenden Kinder und Jugendlichen stark gesunken. "Vor zehn Jahren rauchte fast jeder dritte Jugendliche hierzulande", sagt Yannick Kerkmann, Fachberater Schulservice bei der AOK-Regionaldirektion Kreis Kleve - Kreis Wesel. "Inzwischen ist die Quote auf unter zehn Prozent gefallen."

Wer schlau ist, fängt erst gar nicht mit dem Rauchen an und lässt sich dafür belohnen. Das ist die Grundidee des Wettbewerbs "Be smart - don't start". So wurden unter allen erfolgreichen Schulklassen elf ausgelost oder für ihre kreativen Beiträge zum Wettbewerb ausgezeichnet und können sich jetzt über Geldpreise der AOK freuen.

Bis zum Schluss auf Zigaretten verzichtet haben folgende Klassen: in Dinslaken: Otto-Hahn-Gymnasium, Klassen 7b, 7c, 8c, 8d; Sekundarschule 7c, 7d, 9d. Kamp-Lintfort: UNESCO-Gesamtschule 7e; Georg-Forster-Gymnasium 7c. Moers: Heinrich-Pattberg-Realschule 5a, 5b, 5c, 5d, 6b, 6d, 7nb; Hermann-Runge-Gesamtschule 10T3; Justus-von-Liebig-Hauptschule 7a; Gymnasium Rheinkamp 7a. Rheinberg: Gemeinschaftsschule 6a, 6b. Schermbeck: Gesamtschule 6a, 6b, 6d, 7a, 7b, 7c, 7d. Voerde: Realschule 7d. Xanten: Marienschule 6a.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Wesel: Wettbewerb: 30 Schulklassen bleiben rauchfrei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.