| 00.00 Uhr

Wesel
WfW: Quadenweg-Unkraut muss weg

Wesel: WfW: Quadenweg-Unkraut muss weg
Jürgen Lantermann von der WfW FOTO: Malz
Wesel. Jürgen Lantermann (WfW) macht in einem Schreiben an Bürgermeisterin Ulrike Westkamp darauf aufmerksam, dass Wildwuchs den Gehweg an der Einmündung Quadenweg/Seydlitzstraße enorm verenge und die Bushaltestelle noch verwahrloster aussehe.

Anwohner hätten ihn auf die Situation angesprochen mit der Bitte, Abhilfe zu schaffen und das Unkraut zurückschneiden zu lassen, so Lantermann. Der Wildwuchs sei weit bis über die Hälfte des Gehweges des Quadenwegs gewachsen. Das Problem: Mütter mit Kinderwagen kämen dort nicht mehr durch, und auch Fußgänger blieben immer wieder am dornenreichen Wildwuchs hängen.

Das Unkraut links am Bushaltestellenwartehäuschen Seydlitzstraße (Quadenweg, zwischen Schepersweg und Seydlitzstraße) sei unansehnlich, wachse schon seitlich in das Häuschen hinein und lasse die Bushaltestelle verwahrlost aussehen. Ein Graffito müsse an dieser Stelle ebenfalls überstrichen werden, schreibt Jürgen Lantermann und bittet Ulrike Westkamp prüfen zu lassen, ob das störende Grün zeitnah zurückgeschnitten werden kann.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: WfW: Quadenweg-Unkraut muss weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.