| 00.00 Uhr

Wesel/Hamminkeln/Schermbeck
Wie man Flüchtlingen vor Ort helfen kann

Wesel/Hamminkeln/Schermbeck: Wie man Flüchtlingen vor Ort helfen kann
FOTO: Archiv
Wesel/Hamminkeln/Schermbeck. Die Rheinische Post gibt einen Überblick, an welche Behörden, Organisationen, Vereine und Gruppen man sich wenden kann, wenn man sich für Asylbewerber in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck engagieren möchte. Von Saskia Nothofer und Klaus Nikolei

Rund 170.000 Asylsuchende sind allein im September in Deutschland registriert worden - im August waren es noch 105.000. Und doch: Die tatsächlichen Zahlen liegen Schätzungen zufolge noch einmal deutlich höher, weil viele Flüchtlinge ohne Registrierung einreisten. Auch in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck ist die Flüchtlingsproblematik angekommen, sind Asylsuchende untergebracht. Viele Niederrheiner wollen helfen - und wissen nicht, an wen sie sich wenden sollen. Die Rheinische Post gibt einen Überblick über Anlaufstellen für Helfer.

WESEL

NRW: Kosten für Flüchtlinge: Die wichtigsten Antworten

Koordinierungsstelle Die Stadt Wesel hat vergangene Woche ihre Aktivitäten zur Flüchtlingshilfe gebündelt und eine zentrale Stelle eingerichtet. Hier stehen Koordinierung, Entgegennahme und Vermittlung von Hilfsangeboten sowie die Kooperation mit Ehrenamtlichen im Vordergrund. Und auch neue Ideen zur Unterstützung und zur Integration von Flüchtlingen werden dort aufgenommen. Kontakt: Tel. 0281 2032588; fluechtlingen.helfen@wesel.de. Es sollte direkt angegeben werden, welche ehrenamtliche Aufgabe übernommen werden soll und wie viel Zeit dafür zur Verfügung steht. Weitere Infos unter www.wesel.de/de/inhalt-0/fluechtlingen-helfen/.

Kleiderspenden Wer Flüchtlingen mit warmer Winterkleidung helfen möchte, ist beim Deutschen Roten Kreuz richtig. Kontakt unter Telefon unter 0281 30010; www.drk-niederrhein.de. Außerdem nimmt die Notunterkunft, Am Lippeglacis, Kleidung entgegen. Ansprechpartner ist der Internationale Bund (IB) unter Telefon 0281 984090.

Willkommenskultur: Diese Menschen helfen Flüchtlingen FOTO: RP

Möbelspenden Auf dem ASG-Wertstoffhof, Werner-von-Siemens-Straße, steht ein Container bereit, in dem gut erhaltene Möbel aller Art gesammelt werden. Darüber hinaus kann über die Anmeldekarten zur Sperrgut-Abholung dem städtischen Betrieb ASG mitteilen, ob noch brauchbare Möbel vorhanden sind. Diese Meldungen werden dann an den Fachbereich Soziales der Stadt weitergeleitet. Nach telefonischer Vereinbarung holen zwei Mitarbeiter der Stadt die gespendeten Möbel zu einem vereinbarten Termin ab. Ansprechpartner im Sozialamt ist Torben Vink, Tel. 0281 2032786; Mail: Torben.Vink@wesel.de.

Mietwohnungen Wer Flüchtlingen eine Mietwohnung zur Verfügung stellen möchte, meldet sich bei Michael Krull vom Sozialamt. Er hat die Rufnummer 0281 2032682; Mail: Michael.Krull@wesel.de.

Was ist was - Begriffe zum Thema Flüchtlingsunterkünfte

Zeit schenken Wer sich ehrenamtlich bei der Flüchtlingshilfe engagieren will, Asylbewerber beispielsweise zu Behörden und Ärzten begleiten, Kinder betreuen oder fördern möchte, meldet sich bei dem Verein unter Tel. 0281 53446; www.flüchtlingshilfe-wesel.de.

Wer den Menschen, die demnächst in die Notunterkunft, Am Lippeglacis, gebracht werden, helfen will, nimmt Kontakt auf mit IB-Betriebsstättenleiterin Angelika Oppat-Balding, Telefon 0281 9840917 oder 0171 5683106; Mail: Angelika.Oppat-Balding@internationaler-bund.de.

Die Facebook-Gruppe "Vesalia Hospitalis - Wir helfen den Flüchtlingen in Wesel" (www.facebook.com/groups/804018616378869/) bietet ein Forum für Hilfsangebote und Informationsaustausch. Ansprechpartner sind Hilmar Schulz, Tel. 0163 3430547; Mail: info@hilmarschulz.de, oder Simon Bleckmann, simon.hospitalis@gmail.com.

KREIS WESEL Wer etwas für die Flüchtlinge in der Notunterkunft des Kreises an der Trappstraße in Wesel tun möchte, nimmt mit dem Kreis Kontakt auf unter Telefon 02812070; kreishilft@kreis-wesel.de; www.kreis-wesel.de/de/themen/kreis-hilft/.

HAMMINKELN

Spenden Die Flüchtlingshilfe Hamminkeln hat ein Spendenkonto eingerichtet: IBAN DE52 3566 0599 1501 5240 14, BIC GENODEB1RLW, Volksbank Rhein-Lippe.

Sach- und Kleiderspenden Die Kleiderkammer der Dingdener Caritas im Pflegeheim Josefshaus, Neustraße, nimmt gut erhaltene Winterkleidung wie dicke Damen- und Herrenjacken, Pullover und warme Schuhe gerne entgegen. Auch Spielzeug kann hier abgegeben werden. Öffnungszeiten: montags 15-17 Uhr, mittwochs 9-11 Uhr, donnerstags 15-17 Uhr.

Zeit schenken Die Flüchtlingshilfe Hamminkeln ist erreichbar unter der Mailadresse: guenter.crefeld@gmx.de

SCHERMBECK

Mietwohnungen Wer als Hauseigentümer Wohnraum an Flüchtlinge vermieten möchte, meldet sich im Rathaus der Gemeinde bei Winfried Thomann unter der Rufnummer 02853 910-221.

Möbel-, Sach- und Kleiderspenden Wer Asylbewerbern, für die die Gemeinde zuständig ist, helfen möchte, kann Möbel-, Sach- und Kleiderspenden mit der Caritas absprechen. Zuständig ist Bianca Wakolbinger. Sie ist erreichbar unter der Rufnummer 0151 15210132.

Zeit schenken Wer sich für Flüchtlinge einsetzen und ihnen Zeit schenken möchte, ist ebenfalls bei Bianca Wakohbinger an der richtigen Adresse. Da die Caritas-Mitarbeiterin sehr viel zu tun hat, lohnt es sich, öfter zu probieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel/Hamminkeln/Schermbeck: Wie man Flüchtlingen vor Ort helfen kann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.